Abonnements mit oxid realisieren

Hallo an die OXID-Gemeinschaft,

ich sag mal ein “Hallo” in die Runde. Ich heisse Martin, bin aus dem schönen MeckPomm und seit 2003 im Online-/Affiliate-Marketing tätig.
Derzeit planen wir mal einen eigenen Shop und nach scheinbar unendlichem lesen, recherchieren und vergleichen zum Thema “Shopsysteme” hab ich mir nun zwei Favoriten in die nähere Auswahl genommen. Oxid ist eines davon…

Meine Frage bezieht sich auf die Anpassung des OXID-Systems dahingehend dass wir einen Shop anbieten werden deren Produkte quasi im Abonnement angeboten werden.

Grundsätzlich ist die Fragestellung ob die Anpassung des OXID-Systems dafür möglich ist (wovon ich mal ausgehe) und ob ihr vielleicht sagen könntet welchen Umfang diese Änderungen mit sich bringen würden, ob das technisch sehr anspruchsvoll ist und - sofern ein Unternehmer/Programmierer/Shop-Ersteller diesen Thread auch liest - [U]in welchem Kostenrahmen man sich in etwa bewegen würde.[/U] Es kommt dabei nicht auf centgenaue Beträge an - so eine “+/- 500 Euro”-Angabe würde mir schon reichen.

Die Überlegungen èn detail sind:

[B]A. [/B]Legen wir “einfache Produkte” mit statischen Lieferzeiten “Produkt X alle 2/3/5/10 Wochen” oder lassen wir den Kunden entscheiden in welchen Zeitabständen er geliefert haben möchte (z.B. mittels Dropdown in der Artikelansicht)?

Erste Möglichkeit wäre natürlich einfach gemacht da man, wie erwähnt, statische Produkte anlegt und diese regulär verkauft. Zweitere Möglichkeit wäre die, die uns am ehesten ansprechen würde - technisch jedoch aufwendiger zu realisieren wäre (Preisberechnung, Rabatte bei häufigeren Lieferungen/größerer Bestellmenge)

[B]B.[/B] Packlisten: OXID gibt ja - wie ich den Infos entnehmen konnte - eine Packliste aus. Nun müssten ja auch die Produkte auf die Packliste die erneut zum Versand gebracht werden müssen. Dass also jeder Kunde auch pünktlich die erneute Abo-Lieferung bekommt. Dies ist von immenser Bedeutung da man sich ja unmöglich die Bestell- und Lieferdaten aller Kunden auf nem Zettel notieren kann.

[B]C[/B]. Payment/Reminder: Aus geschäftsmännischer und verwaltungstechnischer Sicht wäre es für uns natürlich ideal wenn die Zahlung für eine neue Lieferperiode automatisch durchgeführt werden würde. Bei Paypal zum Beispiel gehen ja Abonnementzahlungen. Vorrausgesetzt der gewählte Bezahldienst unterstützt das, sollte von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht werden. Sollte der gewählte Bezahldienst dies nicht unterstützen (z.B. sofortueberweisung.de) so sollte dem Kunden rechtzeitig vor Ablauf eine Mail zugestellt werden mit dem Hinweis auf die bald fällige Bezahlung. Die weitere Verarbeitung der Bezahlvorgänge und das Kundenmanagement (z.b. “Kunde hat bezahlt --> Abo bleibt aktiv!”) sollte dann auch irgendwie integriert sein.

Ich denke diese drei Punkte sind die wesentlichen Unterschiede die zu berücksichtigen sein sollten.

Ich würde mich über Feedback und Meinungen freuen.

Viele Grüße

Martin

zum abomodul wende dich an anzido :slight_smile:

Meinst Du die Jungs & Mädels hier?

http://www.anzido.com

japp, aber ich kenn nur jungs da :wink:

Mann weiß ja nie :wink:

Danke dir jedenfalls…