Alle artikel weg

hi

kann mir jemand sagen wie es passieren kann das plötzlich (ohne das ich die letzten 24 stunden etwas am shop gemacht hätt) plötzlich alle meine artikel verschwunden sind?
ich bekomme nur noch die startseite ohne die ganzen artikel.
und weiter geht nichts mehr?

ideen oder vorschläge was da passiert sein kann?

Bist Du mit nem anderen PC/Browser auf den Shop gegangen?

Wie ist denn der Link zum Shop?

Hast du vielleicht etwas verändert und dann erst später den Inhalt des /tmp-Ordner gelöscht?
Shop-Version und Layout?

Danke für die PN - aber poste das lieber hier, da sehen das mehr Leute und es gibt evtl. mehr Rückmeldungen.

Jedenfalls - ich erhalte momentan eine “Forbidden”-Meldung vom Apache unter der URL.

nein geändert wurde nichts und tmp ist auch nicht gelöscht worden.

ja das zeigt er mir schon seit 1-2 wochen im admin bereich an.
wollte ich noch den provider drauf ansprechen…
hatte aber bislang keinerlei einfluss auf die seite.

alles ganz normal. nur eben die artikel weg und impressum wiederufsrecht usw.
auch die anzahl der artikel wird noch angezeigt.
was kann das denn sein wenn ich nichts gemacht habe?

gehackt glaub ich jetzt mal auch nicht. es war in der betreffenden zeit niemand auffälliges auf der seite.
ich check das überhaupt nicht?
ist da die datenbank leer?
und wie kann sowas sein?
provider?

also ist jetzt schwer zu beurteilen, aber so wie sich das anhört betrifft es alle seiten die mit der DB Bezug haben, scheint also ein DB Problem zu sein…
mysql ist ja auch nicht wirklich fehlerfrei, und da kommt es schon mal zu korrupten DB …

aber ohne das was verändert wurde?
ich habe seit tagen eigentlich nichts mehr verändert ?

es geht wieder.
lag wohl doch beim provider :slight_smile:
man man man.
das hab ich auch noch nich erlebt das die datenbank einfach weg war :slight_smile:
aber danke für die hilfe

gibts im shop selbst (admin bereich) eigentlich keine möglichkeit ein backup von der datenbank zu machen?

nein gibt es nicht (so weit ich weiss), es gibt sicherlich ein Modul dafür,
grundsätzlich sollte es nicht so schwer sein ähnlich wie in xt:commerce ein sql rauszudumpen nach backups, diese dort mit zeitstempel anzuzeigen und wieder reinzuspielen zu können.

Letztlich habe ich es jedoch nie vermisst, weil ich lieber meinen eigenen DB Tools benutze, und ansonsten kann man auch phpMyAdmin benutzen …

oder den MySQLDumper - sehr nettes Tool :slight_smile:
geht auch zu automatisieren via cronjobs

http://www.mysqldumper.de/tutorials/

[I]Edit: unter der URL aus der PN erhalte ich übrigens noch immer eine “Forbidden” vom Apache…[/I]

[QUOTE=Hebsacker;68382]oder den MySQLDumper - sehr nettes Tool :slight_smile:
geht auch zu automatisieren via cronjobs

http://www.mysqldumper.de/tutorials/[/QUOTE]

Hat ja auch Daniel gemacht :slight_smile:
Übrigens: Für MySQLDumper gibt’s ein Online-Übersetzungstool, das momentan generisch für alle möglichen Projekte gemacht wird. OXID ist dabei der Versuchskarnickel. Ich freu mich drauf :slight_smile:

Gruß

das ist aber schade das es das nicht gibt. das kenn ich noch von foren die ich vor knapp 10 jahren mal hatte. wäre halt etwas einfacher wenn das ginge. grade für die weniger fitten :slight_smile:
nunja

ja das mit dem apache hab ich gesehen. wie gesagt das ist seit 1-2 wochen so und ich weiss nicht woher das plötzlich kommt?
war das mein provider oder wo hab ich das verstellt?
ist das wirklich so wichtig?

phpbb? :slight_smile:

Die Frage ist, ob Oxid eine “eierlegende Wollmilchsau für Dummies” bereitstellen sollte, oder ein recht schlankes, weitgehend universell anpassbares System anbieten will.

Zweiteres finde ich (für Oxid) eher sinnvoll.

[I]Edit: ja, das mit dem “Forbidden” ist schon wichtig. So wie das für mich aussieht, kann keiner Deinen Shop aufrufen. Könnte an der .htaccess liegen oder an der vhost-config. Und schlicht an falschen Rechten (chmod). Solltest Du mal mit dem Provider abklären.[/I]

[QUOTE=hansii;68401]das ist aber schade das es das nicht gibt. das kenn ich noch von foren die ich vor knapp 10 jahren mal hatte. wäre halt etwas einfacher wenn das ginge. [/QUOTE]
Ein Backupsystem sollte immer unabhängig von der eigentlichen Anwendung sein. Wie willst Du sonst das Backup wieder herstellen wenn das System, welches diese Funktionalität bereitstellt, gerade kaputt ist und nur durch das Einspielen des Backups wieder funktioniert? Das ist ein Henne-Ei Problem.
Das ist so, als wenn man den Fahrzeugbrief im Auto liegen lässt und sich dann wundert, dass man das Auto nicht abmelden kann wenn es geklaut wird. :wink:

Deshalb kann ich den Wunsch vieler Anwender, dass jede Software eine eigene Backupmöglichkeit im jeweiligen System integriert, in keinster Weise nachvollziehen. Es ist aus meiner Sicht viel besser eine gesonderte und bewährte Software dafür zu benutzen, die sich darauf spezialisiert hat und womit ich alle meine Projekte auf die gleiche Art sichern kann.

Davon abgesehen ist es nicht trivial eine Backup-Routine zu programmieren, die auf allen Servern trotz vieler Beschränkungen zuverlässig funktioniert. Es ist nicht wirtschaftlich wenn sich alle Anbieter ihrer Projekte mit diesem Problem rumschlagen. Meistens kommen dabei eben nur halbherzige Routinen dabei heraus, die ihre Tücken haben und oft nicht zuverlässig funktionieren. Ich kenne eine ganze Reihe von OS-Projekten, die ihre internen Backup-Routinen deshalb wieder entfernt haben und lieber auf bewährte Programme verweisen, die diese Aufgabe besser bewältigen können.

@Marco
Danke für die Blumen. :wink: