Artikel aus Oxid auch in Joomla anzeigen?

Hallo,

ich weiß nicht, ob ich hier mit meinem Anliegen ganz richtig bin, aber ich versuche es einfach mal. Könnte wohl auch noch andere Oxid-User interessieren.

Ich habe von einem Hersteller den Auftrag bekommen sowohl seine neue Homepage als auch einen B2B-Shop zu bauen. Die Homepage soll natürlich auch die Produktbilder und die Beschreibungen sämtlicher Artikel (ca. 100-150) umfassen, damit sich die Besucher dort Informieren können. Über ein Händlerverzeichnis sollen diese dann an den Händler der Wahl weitergeleitet werden.

Ich möchte die Homepage gerne mit Joomla umsetzen, da ich bislang damit immer gut gefahren bin und auch entsprechende Erfahrungen habe. Für den B2B möchte ich gerne Oxid nehmen (welch’ Zufall!). Auch wenn es vielleicht nur 150 Artikel sind, wäre es ja unnötiger Aufwand die Artikel sowohl in Joomla als auch in Oxid zu pflegen. Daher würde ich gerne in Joomla mich der Bilder und Daten aus der Oxid-Datenbank bedienen. Hat das jemand schon mal gemacht oder gibt es dafür evtl. sogar schon ein Modul zu?

Auf die ähnliche Art und Weise stelle ich mir auch die Umsetzung des Händlerverzeichnisses vor. Adressen aus Oxid in Joomla importieren usw…

Wäre klasse wenn jemand seine Erfahrungen in dieser Richtung mit mir teilen würde. Ich möchte natürlich jeweils die aktuellen Versionen der Software einsetzen.

Gruß,
Christian

Na klar -> http://www.toxid.org/technologien/

:slight_smile:

Ja, Ray. Das habe ich natürlich schon gelesen (noch nicht probiert). Aber mir scheint es, das es nur für den anderen Weg gemacht ist. Also Inhalte aus Joomla in Oxid anzeigen. Und weiters wurde das wohl auch noch für die ältere Version von Joomla gemacht - wenn ich das auf intOS richtig sehe.

Aber vielleicht kann der Joscha ja auch was dazu sagen.

es gibt noch eine Variante in Arbeit für die andere Richtung, via SOAP-API

Oder dann mittels des im Zusammenhang mit dem Community-Projekt Admin 2.0 neu zu schaffenden REST-Servers - aber das dauert noch ein wenig.

Da gibt es n haufen Wege.

Bspw.: In Oxid kannst du einfach mal n paar View Klassen bauen welche dir die Anzeige für die Produkte etc. geben, alternativ reicht evtl. ein PlainTemplate dafür.
Anschließend ein Joomla Plugin welches dir zu gegebener Zeit die richtige Ansicht direkt aus dem Shop holt.

Diese Ansicht kann auch einfach ein JSON/ XML etc. sein so dass Joomla das rendern übernimmt.

Oder: In und Exporte auf täglicher / stündlicher / manueller / Event gesteuerter Basis.

Grüße

Rafael

Haben wir auch schon probiert, das ist eine echte scheiss Arbeit - Oxid als Master zu nehmen ist tausend mal leichter. Du müsstest eine riesen Komponente für Joomla bauen die das alles rendert und handelt. Außerdem hast du immer 2 sessions, 2 Datenbanken, 2 Admins - das macht echt keinen Spaß. Entweder du nimmst dann gleich eine Joomla Ecommerce Komponente (virtuemart) oder, meine Empfehlung, bau die Infos per Oxid CMS Contents auf.

[QUOTE=aggrosoft;91866]Haben wir auch schon probiert, das ist eine echte scheiss Arbeit - Oxid als Master zu nehmen ist tausend mal leichter.[/QUOTE]

Danke, das bringt auf den Punkt, warum TOXID cURL so häufig eingesetzt wird und die anderen Versionen aben nicht so häufig.

Wobei die anderen Versionen eigentlich nur dann interessant werden, wenn man:
a) sehr viel Last hat (einfache Systeme lassen sich eben besser tunen)
b) geschützte Inhalte im CMS benötigt

Alles andere lässt sich sehr viel einfach realisieren, wenn man es durch OXID schläust, eben weil man sich das ganze Sessionhandling erspart.

Aber der Weg, den zum Beispiel Rafael aufzeigt ist bei uns durchaus ebenfalls im Einsatz. Das kommt ein wenig darauf an, wie tief man die beiden Systeme optisch und für den User verknüpfen will.

Gruß Joscha