Artikel -> Erweitert -> "Alle neg. Nachlässe ignorieren"


#1

Ich habe das auch schon im Forum (Administration) gepostet, aber da offenbar keiner helfen kann, gehe ich hier von einem Bug aus:

http://forum.oxid-esales.com/showthread.php?t=39808

Hallo zusammen,

ich habe einen Rabatt von 10% bei der Zahlart Vorauskasse eingerichtet. Nun möchte ich ein paar Aktions-Artikel besonders günstig anbieten. Bei diesen Artikeln soll nicht noch zusätzlich der 10% Rabatt der Vorauskasse gelten.

Ich bin davon ausgegangen, dass es reicht im Artikel (ggf. Vater und Varianten) den Haken bei “Alle neg. Nachlässe ignorieren” zu setzen.

Wie sich gerade herausgestellt hat, ist das leider nicht der Fall. Es werden dennoch zusätzlich die 10% bei Vorauskasse gezogen.

Das gleiche habe ich dann notgedrungen noch mit den Kategorien durchgespielt. Also eine aktive, aber versteckte Kategorie angelegt, der Artikel den Status “Alle neg. Nachlässe ignorieren” gegeben und die betroffenen Artikel zugewiesen. Leider ist dort das gleiche Ergebnis.

Das Problem lässt sich im Demo-Shop in 2 Minuten nachstellen (Vorauskasse = -10% Rabatt), einen beliebigen Artikel auf “Alle neg. Nachlässe ignorieren” setzen und dann in den Warenkorb und mit Vorauskasse bestellen.

Mach ich etwas falsch??

Danke und viele Grüße,

Thorsten


#2

Zitat aus dem Hilfe-Popup:

Wenn Alle neg. Nachlässe ignorieren aktiviert ist, werden für diesen Artikel keine negativen Nachlässe berechnet. Das sind z. B. Rabatte und Gutscheine

Zitat aus der Dokumentation:

Alle neg. Nachlässe ignorieren:
Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, werden für diesen Artikel keine negativen Nachlässe, wie Rabatte und Gutscheine, berechnet.

Zitat aus der Fußnote:

Dieser Artikel ist von Rabattaktionen ausgeschlossen!

Es ist also ziemlich eindeutig, dass hier Preisnachlässe wie Rabatte, Gutscheine und Aktionen gemeint sind, wozu ein Zahlungsaufschlag definitiv nicht dazu gehört. Schließlich würdest du auch wollen, dass ein positiver Zahlungsaufschlag berechnet wird (z.B. paypal Gebührt)

Und:

2.8. Jeder Beitrag gehört jeweils nur in einen Thread. Übersetzung in eine andere Sprache und Postings in das zugehörige Forum erhöhen nicht die Chance auf eine Antwort.

was so viel bedeutet: Mehrfachposts sind nicht erlaubt.
http://forum.oxid-esales.com/misc.php?do=showrules
deswegen entferne ich das alte Thema


#3

Danke erstmal für die Antwort… ABER:

In den Kategorien ist exakt der gleiche Punkt und dort steht wortwörtlich “Alle neg. Nachlässe ignorieren.
(Rabatte, Gutscheine, Zahlungsarten …)”

ZAHLUNGSARTEN

Also was jetzt?

[QUOTE=vanilla thunder;180944]Schließlich würdest du auch wollen, dass ein positiver Zahlungsaufschlag berechnet wird [/QUOTE]

Richtig: Drum steht da ja auch “negative” Rabatte…

Dass GEBÜHREN (Paypal, etc.) trotzdem berechnet werden sollen ist ja wohl logisch. Aber wenn ich einen Artikel habe, der von allen RABATTEN (also auch solchen, die ich in der Zahlungsart eingestellt habe) ausgeschlossen werden soll ist das ja wohl der einzig korrekte Weg, oder?


#4

Also wird dieser eindeutige Bug nicht gefixed, weil er nicht als Bug anerkannt wird?

Ich wiederhole nochmal, was im Oxid-Admin steht: “Alle neg. Nachlässe ignorieren.
(Rabatte, Gutscheine, [B][U]Zahlungsarten [/U][/B]…)”


#5

[QUOTE=twaldorf;181308]Also wird dieser eindeutige Bug nicht gefixed, weil er nicht als Bug anerkannt wird?[/QUOTE]

Hast du diesen “Bug” als Bug gemeldet?
Meiner Meinung nach könnte es ein Bug sein, muss es aber nicht. Ist manchmal eben Auslegeungssache des Programmierers/Verantwortlichen.


#6

[QUOTE=ChristophH;181314]Hast du diesen “Bug” als Bug gemeldet? [/QUOTE]

Ja, es wurde aber behauptet, dass es kein Bug sei, weil damit keine Zahlungsarten gemeint seien, obwohl das ja sogar im Admin-Text so drin steht. Und der Beitrag wurde anschließend mit Verweis auf Doppelpost gelöscht…

[QUOTE=ChristophH;181314]Meiner Meinung nach könnte es ein Bug sein, muss es aber nicht. Ist manchmal eben Auslegeungssache des Programmierers/Verantwortlichen.[/QUOTE]

Ich denke, das ist ziemlich eindeutig - 1. steht das Wort “Zahlungsarten” ja sogar als Beispiel im Hinweis zu diesem Punkt im Admin drin und 2. heißt der Punkt ja auch “[B][U]Alle [/U][/B]neg. Nachlässe ignorieren”

Davon aber mal ganz abgesehen, ist es ausschließlich mit diesem Punkt überhaupt zu realisieren, dass man Sonderaktionen fährt, für kein Zahlart-Rabatt gelten soll (z.B. “10% Rabatt bei Vorauskasse - außer Aktionsartikel”).


#7

[QUOTE=twaldorf;181316]Ja, es wurde aber behauptet, dass es kein Bug sei, weil damit keine Zahlungsarten gemeint seien, obwohl das ja sogar im Admin-Text so drin steht. Und der Beitrag wurde anschließend mit Verweis auf Doppelpost gelöscht…[/QUOTE]

Du hast bisher nur eine Diskussion im Community-Forum angestoßen. Einen Bug meldet man im Bug-Tracker. Dort entscheiden dann OXID-Mitarbeiter wie weiter verfahren wird.
-> https://bugs.oxid-esales.com/main_page.php

[QUOTE=twaldorf;181316]
Ich denke, das ist ziemlich eindeutig - 1. steht das Wort “Zahlungsarten” ja sogar als Beispiel im Hinweis zu diesem Punkt im Admin drin und 2. heißt der Punkt ja auch “[B][U]Alle [/U][/B]neg. Nachlässe ignorieren”
[/QUOTE]
Es kann durchaus sein, das dieser Textbaustein schon Jahre alt ist und die Programmierlogik dahinter schon Dutzende mal geändert wurde. Vielleicht gab es diese Regelung ja auch mal. Oder es ist nur ein Tippfehler…

Das hier zu diskutieren ist relativ sinnlos, weil wir im Forum zu 99,9% keinen Einfluß auf diese Entscheidungen haben. Du kannst “nur” den BUG melden und mit einer guten Begründung den Programmierer überzeugen es für das nächste Release zu ändern.

Eine kurzfristige Lösung deines Problems wird es aber wohl nicht geben…


#8

[QUOTE=ChristophH;181318]Eine kurzfristige Lösung deines Problems wird es aber wohl nicht geben…[/QUOTE]

Befürchte ich auch - den Bug hatte ich schon ganz offiziell im Bug-Tracker gemeldet, nachdem wochenlang keiner auf diesen Beitrag hier geantwortet hatte. Er wurde gelöscht mit dem Hinweis, dass das kein Bug sei und ich einen Doppelpost verursacht hätte.


#9

Hallo zusammen,
da dies der Post ist, der am besten passt und ich nicht unbedingt einen neuen aufmachen will, schreibe ich das hier einmal rein.
An sich haben wir nahezu das gleiche Problem:
Wenn ich einen Aktionsartikel im Shop anbiete, auf den keine Rabatte und Gutscheine anwendbar sein sollen, sollte doch das Anklicken des Punktes “Alle neg. Nachlässe ignorieren.” ausreichen, um das zu unterbinden? So geht es zumindest aus der Hilfe hervor.
Mein Aktionsartikel wird allerdings im Warenkorb weiter rabattiert und auch Gutscheincodes greifen.
Hat jemand eine Idee, was ich dabei falsch mache?

Danke schonmal im Voraus für konstruktive Vorschläge
Jörg


#10

Hallo nochmal,
ich glaube, ich habe das Problem lösen können.
Da bei uns der Vater-Artikel nicht kaufbar ist, sondern nur die Varianten, wurde die Einstellung beim Vater-Artikel ignoriert und nicht an an die Varianten weitervererbt.
Wenn ich bei den einzelnen Varianten den Haken bei “Alle neg. Nachlässe ignorieren.” setze, funktioniert alles einwandfrei.
Mein Post von vorhin hat sich also erledigt.

Viele Grüße
Jörg


#11

Danke für die Rückmeldung!