Datenmigration & SEO - Wechsel des Shopsystems

Hallo Mitglieder/Shopbetreiber,

wir mussten leider oft feststellen das Migrationen bei einem Wechsel von Shopsystem_X zu OXID nicht anständig durchgeführt werden.

Die Migration der Daten stellt für einige kein Problem dar, bei der Umsetzung und Weterleitung von bereits etablierten Shops und deren URLs wird aber geschlampt.

Es gibt Kollegen oder Shopbetreiber die es sich einfach machen, alle alten URLs des ehemaligen Shops die zum Teil gute Plätze in den Suchergebnissen hatten, werden einfach auf die Startseite des neuen Shops geleitet.

Beispiel:

RedirectPermanent / http://www.neuershop.de 

Andere Kollegen oder Shopbetreiber beschäftigen sich damit nicht, falsche URLs erzeugen dann eine Fehlermeldung, der mögliche Kunde geht verloren.

[B]Beste Lösung:[/B]

Man erzeugt aus der Datenbank des alten Onlineshops die gesamten Links

Beispiel:

RedirectPermanent /kategoriename-alte-produktdetail-seite.html http://www.neuershop.de/kategoriename_neue_produktdetail_seite.html

und leitet diese weiter, auf die neue Seite im neuen Onlineshop.
Die Voraussetzung dafür ist, man muss die neue Struktur kennen - man sollte wissen wie der neue OXID Shop seine URLs erstellt.

Im Anhang
301_redirectpermanent.txt.zip (2,4 KB)
finden Sie ein Beispiel aus einem richtigen Onlineshop, Sie erkennen wie umfangreich die Ausgabe ist - die URL und Dateinamen wurden bewusst geändert.

Wer hier Fehler macht kann dazu beitragen das Umsätze einbrechen, dies kann im schlimmsten Fall das AUS für den Shopbetreiber bedeuten.

[B]Frage:[/B] Wie sind Eure Erfahrungen, stellt Ihr diese Probleme jetzt auch bei Euch fest?

Als wir damals auf OXID gewechselt sind, haben wir uns aufgrund des Umfangs darauf beschränkt, die Kategorien korrekt umzuleiten. Also führten alle alten Produktlinks zumindest in die korrekte, neue (Unter-)Kategorie.

[QUOTE=Hebsacker;97808]Als wir damals auf OXID gewechselt sind, haben wir uns aufgrund des Umfangs darauf beschränkt, die Kategorien korrekt umzuleiten. Also führten alle alten Produktlinks zumindest in die korrekte, neue (Unter-)Kategorie.[/QUOTE]

Hallo Ray,

das ist auf alle Fälle besser als nichts zu machen, aber es brechen viel URLs die evtl. gut gelistet waren weg.

//OFF TOPIC ON//
Hab mir gerade Deinen Shop stahlwarenhaus-hebsacker.de angeschaut, kleine Empfehlung.

Die Subdomain (basic / azure) für google sperren, Du erzeugst Dir mächtig DC und schadest mit den Debug Bereichen Deiner Hauptdomain nur.

//OFF TOPIC OFF//

Wir nutzen für unsere Kunde ein eigenes Script und erstellen alle RedirectPermanent URLs. So wie Du es beschreibst war es sicher umfangreiche Handarbeit die Ihr geleistet habt.

Da wir viele XTC get to go Oxid Kunden haben, dort versch. SEO Module genutzt werden konnten, haben wir ein Script für unsere Kunden entwickelt bzw. erweitern dies weiter.

[B]Funktion:[/B]
Es prüft den alten Shop, welches SEO Modul genutzt wird und dann erzeugen wir die RedirectPermanent URLs.