Die Preisfrage

hallo meine lieben shop-bauer und template-hacker.

Ich hatte gerade analog-werbung eines ein anbieters von webdesign und shoperstellung im analog-briefkasten

nun bin ich auf seine seite gesurft: businessinstinct.de

und war dann doch schockiert was “man” so verlangt für ein shöpchen oder eine joomla-cms-klick-klick-fertig homepage.

http://www.businessinstinct.de/shop/Online-Shops/Online-Shop-erstellen/Online-Shop-Leistungspaket-3-Installation-Konfiguration-und-individuelles-Design.html

vielleicht lebe ich auch hinterm mond, aber mich plagt die frage.

sind diese preise üblich?

Hab nicht alles gelesen aebr wenn wirklich ein individuelles Design dabei ist find ich das sogar mehr als günstig!

Jupp, ist die Frage was da wirklich drin steckt.

Wenn nur folgendes entahlten ist: ein xtC aufzusetzen und Änderungen ala Look&Feel wäre der Preis zu hoch.
Bei einem individuellen Template wäre es gut, wobei ich das definitiv nicht glaube.

Bei echten Offlineangeboten wäre ich aber sehr vorsichtig. Meist macht man das ja nur jemand, um die Gutgläubigkeit und Unwissenheit der OfflineUser (die schon ein schlechtes gewissen haben nciht online zu sein) auszunutzen. Wenn man nie etwas von (commercial) OpenSource gehört hat und absolut keine Preisvorstellung hat, erscheint es erstmal ok zu sein. Vor allem kann jemand “Unerfahrenes” die erbrachte Leistung nicht sauber bewerten. Was gibt es “kostenfrei” Opensource und was ist die Eigenleistung der Firma. Wenn dann noch die Angst geschürt wird, dass man ja heute “online” sein muss, da man sonst als altmodisch gilt hast du die perfekten Opfer gefunden.

[QUOTE=Michael Fritsch;33808]Hab nicht alles gelesen aebr wenn wirklich ein individuelles Design dabei ist find ich das sogar mehr als günstig![/QUOTE]
Also ein wenig happig für einen xtCommerce-Shop finde ich das schon…

Vor allem dann, wenn der Demo-Shop http://www.businessinstinct.de/shop_demo/ so ein individuelles Template sein soll…

Bei powertemplate z.B. kostet eine xtCommerce-/Gambio-Template ab 1.699,-- €, wobei das aber dann wirklich individuelle und graphisch anspruchsvolle Templates sind… (ein Beispiel von vielen: http://robosauger.com/ )

Für OXID-Shops sind das 2.499,-- € (z.B. http://tretwerk.net/ )

Aber weniger Kosten kann man für ein gutes Template nicht erwarten, da steckt doch sehr viel Arbeit drin.

Hallo Avenger,

was mich brennend interessiert:
sind bei diesem Preis [B]Zitat “Für OXID-Shops sind das 2.499,-- €”[/B], die Shopeinrichtung wie Versand- und Bezahlarten usw … sowie das Einpflegen von Inhalten mit dabei?

Das ist auch so in etwa die Preisvorstellung mit denen ich meinen Kunden ein System mit Integration von benötigten Modulen, Slideshow usw … anbiete.

Gruß Rudi

[QUOTE=RudiU;33827]Hallo Avenger,

was mich brennend interessiert:
sind bei diesem Preis [B]Zitat “Für OXID-Shops sind das 2.499,-- €”[/B], die Shopeinrichtung wie Versand- und Bezahlarten usw … sowie das Einpflegen von Inhalten mit dabei?[/QUOTE]
Nein…

Wir sind erst mal “nur” die netten Schaufenster-Gestalter…

Die Shop-Einrichtung obliegt dem Shop-Betreiber…

Macht m.E. auch wenig Sinn so ein “schlüsselfertiges” System anbieten zu wollen, außer man macht die Shop-Pflege und -Betrieb für den Kunden immer…

Sonst [B]muss [/B]der Betreiber sich auch mit dem Shop-System auseinandersetzen, weil das sonst “in die Hose” geht.

So einfach nebenbei lässt sich halt kein Shop betreiben.

Manche Anbieter verfolgen zwar ein Konzept, einen Kunden auf diese Art und Weise von sich abhängig zu machen, wir tun das aber nicht.

Sonst muss der Betreiber sich auch mit dem Shop-System auseinandersetzen, weil das sonst “in die Hose” geht.

Wir haben mindestens einen Kunden der das OXID Backend noch nie gesehen hat, und es auch nie sehen wird weil ers nicht braucht. Dem haben wir allerdings auch sämtliche vorhandenen Systeme an OXID angebunden, sodass er alles zentral einpflegen kann.

Ansonsten ists normal das man Kunden aufs Shopsystem schult sodass sie selbstständig verwalten können.

Hi @ all,

ja, ja, das ist schon klar, habe mich da evtl. was mißverständlich ausgedrückt ;-))

Gruß Rudi

[QUOTE=csimon;33834]…Dem haben wir allerdings auch sämtliche vorhandenen Systeme an OXID angebunden, sodass er alles zentral einpflegen kann…[/QUOTE]

Hey csimon,

Frage nebenbei. wir wollen im moment auch unser oxid and unsere wawi anbinden (Ariston HIS WaWi) aber also neulich der vertreter von der firma da war, meinte der er kann nur ne genormte “lagerbestandsdatei” für alle artikel rauslassen und jemand anderes müsste dann was coden was das ding in den OXID shop reingibt und synct.

er meinte dann ich schaue da so auf kosten zwischen 20k-30k euro für diesen gloreichen akt und dann kommen noch 1k ungerade drauf damit er mir sagt wo auf dem server er diese datei versteckt (die es logischerweise schon gibt zum kassenabgleich in filialen)

kann mir da jemand normpreise sagen oder evtl. leute empfehlen die sowas schon für jemanden (OXID) gemacht haben?

danke für info im vorraus & danke für die infos bisher… sehr hilfreich alles.

er meinte dann ich schaue da so auf kosten zwischen 20k-30k euro für diesen gloreichen akt und dann kommen noch 1k ungerade drauf damit er mir sagt wo auf dem server er diese datei versteckt (die es logischerweise schon gibt zum kassenabgleich in filialen)

Das ist natürlich immer sehr sinnig vom Vertreter sowas zu erzählen wenn man die Shops nicht kennt. Wir machen das sehr häufig, weil wir diverse Kunden mit “Eigenbau”-Warenwirtschaftssystemen (oder eben welchen die keine Schnittstelle zu OXID bieten) haben, oder Kunden die Software aus den 90ern nutzen, damit noch gut fahren und nicht umsteigen wollen.

Man müsste das in deinem Fall einfach mal prüfen, ohne WaWi und Shop zu kennen bzw so eine Datei mal zu bekommen lässt sich da wenig sagen.

[QUOTE=csimon;33834]Wir haben mindestens einen Kunden der das OXID Backend noch nie gesehen hat, und es auch nie sehen wird weil ers nicht braucht. Dem haben wir allerdings auch sämtliche vorhandenen Systeme an OXID angebunden, sodass er alles zentral einpflegen kann.

Ansonsten ists normal das man Kunden aufs Shopsystem schult sodass sie selbstständig verwalten können.[/QUOTE]
Wir bewegen uns im KMU-Bereich, da kommen solche integrierten “vollautomatischen” Lösungen eher seltener vor…

du hast post im digitalen briefkasten csimon.