Ein schelm der böses dabei denkt

geschrieben von laramarco am Mo, 11/03/2008 - 19:40
zum Thread http://www.oxid-esales.com/de/resources/forum/modules/wysiwyg-tiny-mce-admin

Verschoben weil: Falsches Forum

#####################################

ein schelm der böses dabei denkt …

wieso schreiben oxid “mitarbeiter” (auch wenns eventuell in der freizeit passierte) module für die CE (als gratis beigabe) und für zahlende “PE/EE-user” gibts nur den verkorksten wysiwyg editor, der sich dauernd aufhängt ??

(und nein, ich werde in diesem forum nix englisches posten)

Grüße
Martina

Postenmarkt: Frische Ideen für kühle Rechner! Top-Artikel -50%

geschrieben von comwave am Mo, 11/03/2008 - 20:22

Hallo Zusammen!

Eine wirklich gute Frage - jedoch brauch es dazu keine Antwort. Die Antwort könnt Ihr Euch selbst geben! Einfach den Link ansehen und schauen… da fordert doch ein “Roland” förmlich dazu auf :slight_smile:

Die PE und EE Kunden haben bezahlt und nun steht Oxid da - wohlgemerkt, Oxid steht da, weil wir PE und EE Kunden bezahlt haben und nicht weil wir auf kostenlose Dreingaben gehofft haben.

An: Oxid Head-Quarter

Zieht mal Euren Kontoauszug hervor und schaut nach wer bei Euch alles bezahlt hat. Und macht dieses nochmal in ein paar Monaten - ich kann nur hoffen dass Ihr es früh genug versteht. Und für die ganz “schlauen” in der Geschäftsleitung - nehmt den Kontoauszug und streicht alle Zahlungen Eurer Kunden weg - dann seht Ihr wieviel Geld für Euer Open Source Feuerwerk übrigt bleibt. Kein schöner Anblick, oder?

Marktanteile, Bekanntheitsgrad, Open Sourece in allen Ehren. Aber Ihr überseht wer Euch finanziert, nämlich Eure Kunden - keine Gratis-Shop-Sammler.

Und nebenbei, ich möchte gerne “traditionell” sein, bitte ab sofort alle Beiträge nurnoch in Hesschisch, Schwäbisch, Bayerisch usw. Nix für ungut, aber wer hatten denn diese gloreiche Idee!

Klar, es wird nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird - und in ein paar Monaten haben wir Kunden und User wahrscheinlich auch keine Kraft mehr uns aufzuregen.

Bitte gesunden Menschenverstand wieder einschalten - dann klappts auch mit dem Nachbarn, äh Kunden.

Grüsse,
Chris

geschrieben von marvin_ am Di, 11/04/2008 - 13:38

Hmm…
Also, ich kann natürlich verstehen, das sich jetzt einige unfair behandelt vorkommen, da diejenigen jede menge Geld für Oxid ausgegeben haben…
Das wäre sicherlich auch mein empfinden, hätte ich mich dazu entschlossen, nicht auf eine open source lösung zu setzen, sondern etwas kommerzielles für meinen shop zu benutzen und dann, einige monate später gibt es dieses kostenpflichtige tool für jedermann kostenlos und als open source version.

…aber um auf den post von Martina zurückzukommen…
das ist der große vorteil von open source und einer community die dahinter steht!
wenn jetzt ein “oxid mitarbeiter”, wie du ihn nennst (ich hab keine ob dies wirklich so ist), ein modul in seiner freizeit entwickelt, weil eventuell auf der arbeit andere prioritäten vorrang hatten, oder dieser “mitarbeiter” in der firma garnicht als programmierer beschäftigt ist, sondern das als hobby zuhause auslebt etc. ist das doch super für alle.
Wäre es kein open source, würde dieser mitarbeiter eventuell sein programmierhobby in andere open source projekte stecken. Davon gibt es ja zu genüge…
Ich selber bin auch programmierer und bin sicherlich 4-6 tage/woche, nach der arbeit, weiter vor dem pc und programmiere kleine extensions für zb joomla und drupal, helfe anderen leuten in support foren etc.

ich denke das auf längere sicht, vorrausgesetzt, das sich oxid auf dem open source martk etablieren kann und sich viele leute damit beschäftigen, auch PE und EE kunden davon profitieren werden.

geschrieben von hw am Mi, 11/05/2008 - 11:32

Ich möchte mal etwas für die CE Version posten.

Wir betreiben ca. 30 Onlineshops, zum Teil mit xtc, zum Teil JTL und auch 1-2 unbekanntere Versionen sind dabei. Es gibt de Fakto kein Vernünftiges Produkt am Markt, das all das tut, was wir brauchen. Ich würde mit einem Lächeln auch jede Enterprise Version kaufen, wenn ich sie nicht 30x kaufen müsste. Uns bleibt gar keine andere Wahl als viele verschiedene Shopsysteme einzusetzen und dafür waren bisher xtc und JTL eine bezahlbare Alternative.

Wenn ich allerdings sehe, wie Oxid das eFire gelöst hat, dann bin ich sehr, sehr gerne bereit jeden Monat Gebühren für die Nutzung und Möglichkeiten des eFire zu zahlen (vorausgesetzt wir bekommen es dann irgendwann zum Laufen).

In meinen Augen ist die CE Version halt ein anderes Geschäftsmodell und gar nicht so extrem mit der PE/EE zu vergleichen, denn wenn ich es richtig verstehe, dann bekommen die PE/EE User verbindlichen Support. Wenn ich mit der CE Version das Paypal nicht zum Laufen bekomme, dann sehe ich ein, dass ich nicht viel Hilfe bekomme. Wenn mir das als PE/EE User passieren würde, dann würde ich auf Support pochen.

Sollten wir die CE Version so eingerichtet bekommen, wie wir das wollen, dann wird das einige Tausend Euro in die Oxid Kassen spülen, weil wir dann nach und nach upgraden würden. Aber erst die CE Version bietet uns jetzt überhaupt die Möglichkeiten Oxid kennen zu lernen und was wir bisher gesehen haben ist interessant.

So extrem schlecht ist die CE in meinen Augen deshalb nicht. Und nach 12 Jahren eCommerce kaufe ich lieber ein Modul, als dass ich es irgendwo gratis ziehe, denn bei dem Kaufmodul ist das Riskiko geringer, dass der Programmierer zwischenzeitlich eine Freundin gefunden hat und nicht mehr erreichbar ist :wink: Eine Community Version hat also für ernsthafte Shopbetreiber auch Nachteile.

Meine persönliche Meinung als Oxid-Neuling

Der Unterschied der PE/EE zu CE liegt im Support? Haha - in den Marketingaussagen vielleicht. Garantiert ist bei dem momentanen Support nur, dass die Reaktionszeit sich mit einem hohen Faktor X multipliziert, oder eben garnicht erst geantwortet wird.

Ich hatte bisher keine Erfahrungen mit Oxid, kann nach einer Woche nur sagen, dass man sich bisher recht bemüht bei der Lösung meiner Probleme und Beantwortung meiner Fragen zeigte. Ich bin nach 10 Jahren Onlineshopping wahrlich anderes gewohnt und kann bisher hier nicht klagen. Aber noch spielen wir auch nur auf einer toten Testdomain rum und haben keine dringenden Probleme.

Vielleicht trägt ja so eine Community Version auch dazu bei, dass mal Fragen von Community Mitgliedern beantwortet werden. Wir sind jedenfalls regelmäßig in den anderen Foren unterwegs und helfen dort gerne weiter, wenn wir können.

Ich kann dir aber zu 100% versichern, dass ich in 10 Jahren noch kein Shopsystem gefunden habe, bei dem der Support perfekt war :wink: (was keine Entschuldigung für unbeantwortete Support-Anfragen sein soll)

[QUOTE=Michael Fritsch;8003]Der Unterschied der PE/EE zu CE liegt im Support? Haha - in den Marketingaussagen vielleicht. Garantiert ist bei dem momentanen Support nur, dass die Reaktionszeit sich mit einem hohen Faktor X multipliziert, oder eben garnicht erst geantwortet wird.[/QUOTE]

Frage in die Runde - welche Reaktionszeiten für Support Tickets sind aktuell so Standard :confused:

Mit der PE könnt ihr OXID quasi ans leder wenn was schief geht, bei der CE steht dick drin “NO WARRANTY” und “PROVIDED AS IS”, was soviel heisst wie: Keine Garantie, und zu verfügungestellt in dem Zustand wie sie ist. Ihr habt da keine ansprüche bei der CE.

Trotzdem find ich persönlich den schritt zur CE einen guten schritt, dadurch hat sich die Zahl der Entwickler vergrößert und denke ich auch die qualität verbessert.

tja und was sagt mir das als EE User ??
und noch dazu mit WV ??

sorry, die Antwort geht leider am Thema vorbei - es war nicht danach gefragt, sondern es war danach gefragt

wie lange aktuell so die Reaktionszeiten auf Supporttickets so sind ??

sorry martina, ich hab nicht aufs datum der posts geschaut :wink: