Erfahrungsberichte bei hohem Traffic

Hallo Leute,

wir planen eine größere Gutschein Aktion die über eine große Handelskette über verschiedene Medien kommuniziert wird. Es sollen 10 Millionen Gutscheine erstellt werden die dann im Oxid Shop eingelöst werden sollen. Die Frage die ich mir stelle:

  • Kann Oxid mit 10. Mio Gutscheinen umgehen?
  • Ich gehe davon aus das der Traffic für diesen Zeitraum massiv ansteigen wird. Ist die Community Edition von Oxid dafür überhaupt ausreichend? Was für Vorkehrungen sollten im Vorgeld getroffen werden? Für den Oxid Shop verwenden wir einen eigenen Webserver. Gibt es eventuell die Möglichkeit die Lasten auf mehrere Server zu verteilen?

Über eure Erfahrungen und Tipps würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße

Matthias

da solltst dich mal mit joscha von marmalade.de unterhalten. die haben mit größeren projekten erfahrung.

Syseleven (Hoster) ist da auch ganz stark drin. Die CE hat im Unterschied zur EE keine Bordmittel für Hochlast, da wärs besser auf der Hostingseite zu “tricksen”.

Hi,
eine Gutscheinaktion ist doch kein TV-Spot? Die Last sollte sich meiner Meinung nach viel besser bzw. gleichmäßiger verteilen, wie in den 5min nach einer TV-Ausstrahlung.

Die Frage ist natürlich schon, welche Grundlast dein Server immer hat und wie hoch die Spitze sein kann. Auch die Leistungsfähigkeit deines aktuellen Systems kann man nicht abschätzen …

Mmhh, 10 Mio …
cya
Firefax

vielen dank für die Antworten. Wir haben schon einen sehr leistungsstarken Webserver auf dem Oxid installiert ist. Ich habe bloß bedenken das Oxid unter der Last (die ich nicht abschätzen kann) eventuell trotzdem zusammenklappen könnte. Es ist ein Webserver und keine Cloud. Ich gehe zwar nicht davon aus das plötzlich 100.000 Leute den Shop stürmen werden, zumal die Aktion über einen längeren Zeitraum gehen wird. Aber bei mehreren Tausend Besuchern sollte der Shop nicht gleich in die Grätsche gehen.

Gibt es eventuell eine Möglichkeit eine Art “Stresstest” zu simulieren?

Und die nächste Sorge wäre das Thema Gutscheine. Spaßeshalber habe ich via Backend 10.000 Gutscheine angelegt, auch dies hat schon mehrere Sekunden gedauert. Bei 10 Mio. würde Oxid sicherlich mehrere Stunden oder Tage benötigen. Hat jemand Erfahrungen damit, ob die Gutscheinfunktion von Oxid mit mehreren Millionen Gutscheinen klar kommt. Oder wie sollte man die Gutscheine am besten anlegen?

fällt mir in dem Zusammenhang ein, ggf. hilfts ja:
http://exchange.oxid-esales.com/de/tag/gutscheine/Gutscheincode-Generierung-1-4-Stable-CE-4-5-x-4-7-x.html

Hallo Hebsacker,

danke für den Hinweis. Das Modul werde ich mir dann mal anschauen.

[QUOTE=mwilkens;149157]
Gibt es eventuell eine Möglichkeit eine Art “Stresstest” zu simulieren?[/QUOTE]

Ja, poste die Domain in einem Black-Hat Forum und schreib dazu “Ihr seid alles Luschen”

oder verwende eines der vielen Benchmark-Tools z.B.
http://httpd.apache.org/docs/2.2/programs/ab.html

I came here because of “Luschen” höhö.

Es muss kein Black-Hat Forum sein. 4chan oder Reddit würden auch bestimmt vollkommen reichen.

[QUOTE=MeisterYoda;149191]Ja, poste die Domain in einem Black-Hat Forum und schreib dazu “Ihr seid alles Luschen”

oder verwende eines der vielen Benchmark-Tools z.B.
http://httpd.apache.org/docs/2.2/programs/ab.html[/QUOTE]

Ich würde eher JMeter nehmen: http://jmeter.apache.org/

Warum müssen es überhaupt 10 Mio. verschiedene gutschein-codes sein?
Aber egal, die idee klingt ehh nicht durchdacht.

Das wäre ja ein Achtel der deutschen Bevölkerung. Schon extrem viel. Ist schon sehr utopisch anzunehmen, dass davon alle gebraucht würden. Ich meine, 1 Million ist schon sehr, sehr viel… Wenn die ausgehen, könnte man ja schnell wieder neue generieren.

Vielen dank für eure Antworten. Es gab intern leider ein Kommunikations-Problem, es soll nur ein Gutscheincode generiert werden. Somit fällt mir da schon mal ein großer Stein vom Herzen.

Einer für alle - alle für einen! :slight_smile: