Gutschein und Mindestbestellwert

Hi

Ich frage mich, ob es so beabsichtigt ist oder ich irgendwo etwas falsch eingestellt habe!
Nur mal zum testen haben wir einen Mindestbestellwert eingerichtet! Wenn man nun allerdings einen Gutschein einlöst und unter diesem Mindestbestellwert landet, dann kommt man nicht aus dem Warenkorb raus, da der Shop wegen dem Mindestbestellwert meckert! Sollte ein Gutschein nicht eine Ausnahme bilden, sodass man trotzdem bestellen kann, auch wenn man unter dem Mindestbestellwert ist?

Genau vor dem selben Problem stehe ich gerade.

Wenn ein Gutschein benutzt wird muss der allgemeine Mindestbestellwert vom Shop ignoriert werden.

Hat da vielleicht jemand eine Idee?

das wäre aber konträr zum eigentlichen Sinn vom Mindestbestellwert

https://bugs.oxid-esales.com/view.php?id=71

Wenn, dann wäre ein Feature Request denkbar, für eine Konfigurationsmöglichkeit: “Gutscheine beim Mindestbestellwert ignorieren”

das kann dann aber einen ganzen rattenschwanz mit sich bringen. z.b. versandkostenfreie lieferung ab… (mit o. ohne gutschein?), etc :o

jupp - definitiv :slight_smile:

Aheu,

also da (Wert-)Gutscheine nichts anderes als Geld sind dürfen sie den Betrag, der zur Prüfung des Mindestbestellwertes herangezogen wird nicht beeinflussen. Wie jemand überhaupt auf die Idee kommt das zu machen ist mir schleierhaft.
Kein Kunde hätte Verständnis dafür, wenn er einen 100 Euro Gutschein geschenkt bekommt (der wurde ja offenbar schon im Shop gekauft), dann für 100 Euro einkaufen will, aber dann meinetwegen für weitere 20 Euro einkaufen muss, damit ein Mindestbestellwert erreicht wird.

Ebenso hat kein Kunde Verständnis dafür wenn sein Gutschein, der ja ein Geldwert ist, nicht zur Zahlung der Versandkosten genutzt werden kann. Absolut unverständlich warum das bei Oxid so ist.
Ich lasse mir zur Zeit ein Gutscheinmodul programmieren, welches dieses - in meinen Augen - totale Fehlverhalten abstellt.

Ich glaube die Gutscheinlogik in Oxid muss nochmal gehörig überdacht werden.

Viele Grüße,
Kalle

jein

Wir reden hier von zwei verschiedenen Dingen - es gibt coupons und vouchers. Leider wird beides als “Gutschein” ins Deutsche übersetzt. Das eine ist ein Bezugsschein für einen Vorteil (Rabatt, Zu-/Dreingabe etc…), das andere ein Substitut für reales Geld.

Eingebaut in OXID eShop ist der Coupon. Das sieht man auch, wenn man die Sprache des Admins auf Englisch umschaltet.

Insofern müsste man ggf. die deutsche Übersetzung anpassen bzw. noch eine Erklärung dazu verfassen.

Hallo!
Gibt es hierzu eine Lösung?
Bei mir heißt übrigens die Excel-Datei, die generiert wird beim Erzeugen der Gutscheincodes voucher…
Ich finde es nämlich auch nicht vertretbar, wenn jemand einen Gutschein geschenkt bekommt, auch noch selbst was drauf zahlen müsste, um den Mindestbestellwert zu erreichen.

HG
Bruno

Ich hatte gerade auch das Problem.

In der Version 4.6.4 habe ich mir ein Modul geschrieben, in dem ich bei der Mindestbestellwertprüfung den Gutschein nicht berücksichtige.

Habe ich hier zur Verfügung gestellt.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Ganz großes [B]Dankeschön[/B]!

super! und danke fürs teilen!

funktioniert das auch in der aktuellen 4.8.7? grad keinen testshop…