Hat jemand Erfahrung mit BTBuckets

Hallo mitnand,

ich hab durch Zufall im Net

http://btbuckets.com/

entdeckt. Dieser Service ist kostenlos und kann zur Segmentierung von Kundengruppen und Implementierung von entsprechenden Aktivitäten auf der Shopsite verwendet werden. So wie ich dies oberflächlich beurteilen kann, dies drücken auch die Testimonials aus, kann man auf diese Weise wirklich individuelle Kundenerlebnisse kreieren.

Meine Fragen:

. Wird dieser Service evtl auch mit einer, evtl. kostenlosen, OXID-Extension abgedeckt?
. Hat jemand evtl. Erfahrung mit BTBuckets?

Schon jetzt erst einmal vielen Dank für eure Antwort.

Albert

Findet jemand ein Impressum?
WOT ist dunkelorange bis rot.
Würde eher davon abraten.

obs hilft? Wer weiß…

Ist sicherlich ein weiterer Datensniffer aus den Untiefen des Webs…

Danke ihr Beide!

Ray, du scheinst ja von so einer individuellen Kundenansprache nicht gerade begeistert zu sein. Ich meine aber dass doch gerade das INDIVIDUELLE Ansprechen den potentiellen Kunden dann evtl. zum Kauf inspiriert.

Firefax, ja dieses WOT schaut nicht gerade günstig aus. Vor allem das dunkelrote Privacy macht mir Sorgen. Könnte es sein dass die dann mit den eigenen Daten Schundluder treiben? Was hältst denn du überhaupt von so einer individuellen Kundenansprache? Hast du vielleicht sogar schon derartiges implementiert? Oder weißt du eine andere sicherere Quelle?

Albert

Dieses “individuell” bezieht sich nur auf Elemente oder Infos oder Redirects oder whatever, die anhand verschiedener Eigenschaften und Kriterien ein- oder eben ausgeblendet werden. Das kann natürlich nur dann funktionieren, wenn man möglichst viele Infos über den jeweiligen Seitenbesucher gesammelt hat - je mehr um so individueller.

Gleicher Effekt: ständiges nutzen einer Kunden-Bonuskarte und dann landet immer verblüffend auf die eigene Lebenssituation zugeschnittene Werbung im Briefkasten… woher die das nur immer wissen?

Also, ein Datensniffer - und was genau die mit den gesammelten Daten dann machen weiß keiner. Wahrscheinlich für teuer Geld an Google, Facebook und Konsorten vertickern.