Individuelle Produkte

Hallo,

hat jemand einen Denkansatz für uns:

[B]Aufgabenstellung:[/B]
Der Shopbetreiber hat Produkte mit einem Grundpreis.
Zusätzlich werden die Produkte noch anhand einer Größe (LxB) bzw. (LxBxT) berechnet.
Also Grundpreis + (Maße x Einheitenpreis).

Maße sollen vom Kunden eingegeben werden.

[B]Fragen:[/B]

  • Es entstehen ja quasi “individuelle” Produkte. Richtig?
  • Wie würdet Ihr die verwalten?

Gruß Joscha

Würde ich mit extra tabellen arbeiten für die Sachen die du nicht direkt beim artikel hinzupacken kannst/willst. Dann in Verbindung mit den persParams und einigen Modulen an die Sache herangehen.

[QUOTE=jkrug;40128]Hallo,

hat jemand einen Denkansatz für uns:

[B]Aufgabenstellung:[/B]
Der Shopbetreiber hat Produkte mit einem Grundpreis.
Zusätzlich werden die Produkte noch anhand einer Größe (LxB) bzw. (LxBxT) berechnet.
Also Grundpreis + (Maße x Einheitenpreis).

Maße sollen vom Kunden eingegeben werden.

[B]Fragen:[/B]

  • Es entstehen ja quasi “individuelle” Produkte. Richtig?
  • Wie würdet Ihr die verwalten?

Gruß Joscha[/QUOTE]
Ein Ansatz könnte sein , dass man das über dynamisch erstellte Auswahllisten löst…

Bei der Ablage in den Warenkorb eine Auswahlliste erstellen, die die Mehrkosten als Wert erhält und als Text z.B. die gewählten Abmaße.

Nach Übernahme des Warenkorbs in die Bestellung (oder nach Löschen des Artikels aus dem Warenkorb) kann man diese dynamische Auswahlliste wieder löschen.

Der Vorteil dieses Ansatzes scheint mir der relativ überschaubare Entwicklungsaufwand, da man vermutlich nur 2 Module überladen muss.

Hallo,

vielen Dank für die Ansätze. Ich denke die Auswahllisten-Option ist wirklich die Einfachste! Auswahlliste temporär erstellen und nur für Kunde XY zugänglich machen (nicht das einer in der gleichen Zeit das selbe Produkt bestellt (wobei das auch nicht so dramatisch wäre!), weil die Maße ja klar sind.

Das ganze noch per Ajax, damit ich direkt einen Preis rausgeben kann im Rechner.

Gruß Joscha

[QUOTE=jkrug;40150]Ich denke die Auswahllisten-Option ist wirklich die Einfachste![/QUOTE]
Ja, ist sie wohl, weil man damit weitestgehend eine bestehende Shop-Logik verwenden kann, und nur moderat eingreifen muss.

“Persparam” brauch man dann auch nicht mehr, da die notwendige Info ja über die Auswahlliste in die Bestellung einfließt.

In Deiner Signatur steht “FSK-/Nachweis-Modul fertig gestellt”, was hat es damit auf sich?

[QUOTE=jkrug;40128]Hallo,

hat jemand einen Denkansatz für uns:

[B]Aufgabenstellung:[/B]
Der Shopbetreiber hat Produkte mit einem Grundpreis.
Zusätzlich werden die Produkte noch anhand einer Größe (LxB) bzw. (LxBxT) berechnet.
Also Grundpreis + (Maße x Einheitenpreis).

Maße sollen vom Kunden eingegeben werden.

[B]Fragen:[/B]

  • Es entstehen ja quasi “individuelle” Produkte. Richtig?
  • Wie würdet Ihr die verwalten?

Gruß Joscha[/QUOTE]

siehe folgendes Modul: Konfigurierbare Artikel

[QUOTE=zottle;40168]siehe folgendes Modul: Parametrische Artikel[/QUOTE]
Gar nicht mal so uncool… :smiley:

Das ist natürlich die “richtige” Lösung…

Aber wenn es in dem Projekt bei allen Artikeln um immer dieselbe Problematik geht, kann man das mit Hilfe des Konzepts der temporären Auswahllisten IMO leicht selbst machen.

Und man lernt OXID wieder ein Stück besser kennen…

[QUOTE=avenger;40162]Ja, ist sie wohl, weil man damit weitestgehend eine bestehende Shop-Logik verwenden kann, und nur moderat eingreifen muss.
[/QUOTE]

Richtig. Das gefällt mir an dem Ansatz auch so.

[QUOTE=avenger;40162]
In Deiner Signatur steht “FSK-/Nachweis-Modul fertig gestellt”, was hat es damit auf sich?[/QUOTE]

Ist ein Modul, welches erlaubt, Artikel und Kategorien an Benutzergruppen zu binden. Also:

[ol]
[li]Kunden können diesen Artikel / diese Kategorie nur sehen wenn sie eingeloggt und in der Gruppe sind (indizierte Artikel, die nicht beworben werden dürfen und anderen Kunden gezeigt werden dürfen)
[/li][li]Kunden können diesen Artikel / diese Kategorie zwar sehen, jedoch nur in den Warenkorb legen / kaufen, wenn sie eingeloggt oder in der entsprechenden Gruppe sind. Ansonsten wird eine (frei definierbare) Meldung (“Nur mit Nachweis kaufbar. Bitte loggen Sie sich ein”) ausgegeben.
[/li][/ol]

Wobei die Zuordung über die normale OXID-gewohnte Weiße (AJAX-Listen-PopUp) passiert, also für den OXID-User auch leicht verständlich ist.

Dieses Modul werden wir wohl auch an dieser Stelle verwenden, um die Artikel die ein Kunde “errechnet” für andere Kunden auszublenden (ach ja, Zuordnung kann natürlich wie gewohnt über Gruppe und/oder Benutzer passieren).

[QUOTE=jkrug;40175]Ist ein Modul, welches erlaubt, Artikel und Kategorien an Benutzergruppen zu binden. Also:

[ol]
[li]Kunden können diesen Artikel / diese Kategorie nur sehen wenn sie eingeloggt und in der Gruppe sind (indizierte Artikel, die nicht beworben werden dürfen und anderen Kunden gezeigt werden dürfen)[/li][li]Kunden können diesen Artikel / diese Kategorie zwar sehen, jedoch nur in den Warenkorb legen / kaufen, wenn sie eingeloggt oder in der entsprechenden Gruppe sind. Ansonsten wird eine (frei definierbare) Meldung (“Nur mit Nachweis kaufbar. Bitte loggen Sie sich ein”) ausgegeben.[/li][/ol]

Wobei die Zuordung über die normale OXID-gewohnte Weiße (AJAX-Listen-PopUp) passiert, also für den OXID-User auch leicht verständlich ist.

Dieses Modul werden wir wohl auch an dieser Stelle verwenden, um die Artikel die ein Kunde “errechnet” für andere Kunden auszublenden (ach ja, Zuordnung kann natürlich wie gewohnt über Gruppe und/oder Benutzer passieren).[/QUOTE]
Wie teuer?

[QUOTE=avenger;40177]Wie teuer?[/QUOTE]

350,- Euro netto

Gruß Joscha

Ja, der eigene Shop ist imemr der schwerste und dauert am längsten :wink:

[QUOTE=avenger;40171]Gar nicht mal so uncool… :smiley:

Das ist natürlich die “richtige” Lösung…

Aber wenn es in dem Projekt bei allen Artikeln um immer dieselbe Problematik geht, kann man das mit Hilfe des Konzepts der temporären Auswahllisten IMO leicht selbst machen.

Und man lernt OXID wieder ein Stück besser kennen…[/QUOTE]

Sicher-, und wenn diese von Artikel zu Artikel unterschiedlich ist, so dass eine flexiblere Lösung gefordert ist, der kann unser Modul auch gerne mal unter http://oxid-module.ekomit.de/konfigurierbare-Produkte/ testen.