Installation eines Moduls klappt nicht

Hallo,
ich habe mir ein neues Modul gekauft, dieses sollte über einen Connector installiert werden. Diesen Connector von https://www.volker-doerk.de/modul-connector-fuer-oxid-eshop-ce-pe-ee.html muss man per Composer installieren. Jedoch verzweifle ich gerade daran. Ich bekomme dies einfach nicht hin. Gibt es hier jemanden, der mir behilflich sein könnte? Ein einfaches laden per FTP in den Module-Ordner hat nicht funktioniert bzw das Modul wird nicht im Backend unter Erweiterungen angezeigt.

Unter Umständen wäre es hilfreich zu wissen, woran es bisher gescheitert ist, weil je nach Problem der Hoster aushelfen müssen könnte.

Es scheitert an allem. Habe die Daten per ftp in den Ordner Module geladen. Jedoch zeigt es mir unter Erweiterungen dieses Modul nicht an.

Mit composer etc kenne ich mich null Susi, den Shop hat auch mein Hoster aufgesetzt, weil ich es nicht hin bekommen habe.

Ich bin halt absoluter Neuling was das betrifft. Früher mit ftp etc alles hin bekommen, aber nun bin ich raus aus der ganzen Sache.

dann ist OXID in der aktuellen Version nicht mehr die richtige Plattform. Ich würde etwas benutzerfreundlicheres und weiter verbreitetes anschauen, z.B: WooCommerce

Hallo und danke für die freundliche Antwort.

Wenn Du meinst, dass es für mich nicht die richtige Plattform ist, bloß weil ich mit der Installation über den Composer (noch nie benutzt) Probleme habe, dann ist dies ziemlich vorschnell. Jeder Mensch ist lernfähig, und es reicht meist eine kleine Hilfestellung durch andere. Du scheinst dafür aber nicht bereit zu sein, was ich sehr schade finde.

Ich habe das Modul des Anbieters, habe von dem Anbieter die Befehlszeilen was eingegeben werden muss, lediglich die richtige Herangehensweise fehlt. Putty habe ich mir installiert um erst einmal auf den Server zu kommen. Das Modul ist per FTP im Module-Verzeichnis. Und nun komme ich nicht weiter.

Vielleicht hilft doch jemand? DANKE!

Ja, das denke ich auch. War sicher nicht böse gemeint:

Composer: Mach Dir einfach bewusst, dass es neben php nun einen weiteren Akteur im Hintergrund gibt, der allerdings wissen muss, womit er arbeiten soll. Dem Composer müssen entsprechend Module, die per FTP hochgeladen wurden, bekannt gemacht werden.

Das Modul in composer.json im root eintragen und folgendes ausführen:

vendor/bin/oe-console oe:module:install-configuration <module sourcecode path>

Aus dem Befehl musst folgendes anpassen und in z.B. Putty im rootordner des Shops ausführen:
<module sourcecode path> = source/modules/alle_module_von_mir/modulordner

War natürlich nicht böse gemeint.
Bis zum letzten Beitrag klang es noch nicht nach “Ich habe es selbst versucht, hatte aber Probleme und komme nicht weiter”, sondern viel eher nach “Ich habe keine Lust mich damit zu beschäftigen”, so dass ich die besagte Lernbereitschaft nicht sehen konnte.
Bei OXID kommt man eben nicht weit, wenn man sich nicht mit den zeitfressenden Begleitthemen wie Composer beschäftigen will und nicht bereit ist, Aufwand dort hinein zu stecken. Daher meine Empfehlung zu einem System, bei dem man sich mehr auf das Verkaufen und weniger auf die anderen Themenbereiche konzentrieren kann.

Ich bitte um Entschuldigung, falls ich Dich falsch eingeschätzt habe.

Dieses Video kennst Du bereits? Nur um das grundlegende Gefühl dafür zu bekommen, wie man mit Composer umgeht und was dabei rauskommen sollte.

Dann haben wir noch eine kleine Zusammenfassung der Composer Befehle, die für OXID relevant sind:
Anleitung: Composer für Shopbetreiber

Und zu guter Letzt möchte ich erwähnen, dass Composer nur ein Werkzeug ist und der Shop damit steht und fällt, wie gut man dieses Werkzeug bedient. Composer hat außerdem keine intelligenten Schutzfunktionen, die z.B. falsche Anwendung oder Löschung von Daten verhindern. Wenn man sich mit dem Hammer auf den Finger haut, tut es eben weh. Bestenfalls.
Es gibt auch nicht nur einen einzigen möglichen Weg, wie man Composer nutzen kann, daher ist man umsomehr darauf angewiesen zu wissen, was man gerade macht und welche Auswirkungen es haben könnte.

Okay, genug zu der Theorie.
Da Du ja ein konkretes Problem genannt hast, können wir auch endlich helfen.
Die Installationsanleitung des Moduls ist leider veraltet, deswegen fehlen da die letzten Schritte.
Für die Installation über FTP musst Du, wie rubbercut bereits geschrieben hat, das Modul manuell installieren (was sonst vom Composer gemacht wird):
vendor/bin/oe-console oe:module:install-configuration source/modules/dgconnector

Hallo, es ist alles gut, ich bin nicht sauer :slight_smile:

Das Modul ist installiert :+1: Versuche mich gerade am Import, in diesem Modul kann man die Artikel gleichzeitig mit den Kategorien etc hochladen. In unserem Shop sind später (falls ich mal fertig werde) knapp 30.000 Artikel, da würde ein händisches eintragen im Backend sehr zeitfressend sein.

Ich war gerade auf der Suche nach einem gültigen Handbuch für oxid für meine Version. Ich habe die Professional Edition 6.2.3, und habe bisher kein passendes Handbuch gefunden. Ich suchte nach einer Übersicht der zuzuweisenden Datenbankfelder. Also welches Datenbankfeld welche Bezeichnung hat. Habt Ihr da irgendeinen Link, denn auch über google bin ich nicht fündig geworden, vielleicht habe ich auch nur die falschen Suchbegriffe?

Und NEIN, ich setze mich nicht hin, und warte, dass mir jemand hilft. Ich versuche es stets mehrere Stunden bzw. Tage, belese mich etc, aber wenn ich nicht mehr weiter komme, versuche ich mich an erfahrenere Menschen zu wenden. DANKE!

Handbuch in dem Sinne gibts nicht, aber ein bisschen Dokumentation:

Hast Du PhpMyAdmin oder ein ähnliches Tool?
In jeder Tabelle gibts Kommentare, die den Zweck der Felder beschreiben:

This topic was automatically closed 365 days after the last reply. New replies are no longer allowed.