Lagerhaltung <> Oxid <> JTL

Hallo zusammen,

wir werden in kürze die JTL WAWI mit oxid einsetzen.
Nun haben wir ein grande Problem, dass unsere Logistik ausgelagert ist.

Dieser Logistiker darf unsere Rechnungen und Einkaufspreise nicht sehen. JTL bietet hier wohl keine eingeschränkten User.

Der Dienstleister wird den Trackingcode einscannen und hinterlegen, Artikelzuläufe (Einkäufe) ins Lager pflegen. Die Lagerplatzhaltung muss unterstützt sein (sprich auf dem Lieferschein steht, wo der Artikel zu finden ist).

Nun die große Frage. Wie kann ich das abbilden?

  1. Gibt es eine WAWI, die alles das kann?
  2. Gibt es eine Zusatzsoftware, die wir an oxid oder JTL anbinden könnten, die das kann?
  3. Gibt es evtl. eine andere Möglichkeit an die wir noch nicht gedacht haben?

Preislich darf es schon etwas kosten. Doch Pixi macht aktuell noch keinen Sinn. Bereits mit denen gesprochen.

Für kreative oder pragmatische Ideen wäre ich super erfreut :slight_smile:
Vielen Dank!!

Gruß

Es gibt im JTL-Forum einige Berichte zu einer Zusatzsoftware, welche für das Einlagern der Produkte und Packen verwendet werden kann. Eventuell hilft dir die weiter. Weiss den Namen nicht mehr, aber such mal nach dem User Dustin im JTL-Forum.

Danke roland für den Tipp. werde ich machen :slight_smile:

[QUOTE=racoon;98154]Preislich darf es schon etwas kosten…[/QUOTE]

Na klar :slight_smile:

So ein Oxid Backend user wäre doch sicher auch preiswert programmiert, der nur gewisse Dinge einsieht, oder Rubbercut? :wink:
Denke aber das ist wohl zuviel des Guten oxid so aufzubohren, oder?

Ein Rechtesystem lässt sich relativ einfach umsetzen (s. Multishop). Da gibt`s aber auch schon was für.