Land und Sprache automatisch erkennen

Hallo,

weiß jemand wie man es konfiguriert, dass OXID das Land des Kunden automatisch erkennt und somit auch mit oder ohne Mwst anzeigt?

Analog auch mit der Sprache.
Automatisch Land über den Browser erkennen und die Startseite in der Sprache anzeigen.

Gruß

Hallo Waldemar,

wie soll das gehen?
Szenario: Kunde sitzt im Urlaub in der Türkei am Rechner, Rechnungsanschrift Schweiz, Lieferanschrift Deutschland.

Gruß

Hi Marco,

es geht hier erstmal um die Spracherkennung.

Kunde sitzt in Türkei, also erstmal alles auf Englisch anzeigen.

Gruß

[QUOTE=Marco Steinhäuser;10193]Hallo Waldemar,

wie soll das gehen?
Szenario: Kunde sitzt im Urlaub in der Türkei am Rechner, Rechnungsanschrift Schweiz, Lieferanschrift Deutschland.

Gruß[/QUOTE]

[QUOTE=icedoutbiz;10260]Hi Marco,

es geht hier erstmal um die Spracherkennung.

Kunde sitzt in Türkei, also erstmal alles auf Englisch anzeigen.

Gruß[/QUOTE]

Hi, dann macht es vielleicht mehr Sinn im ersten Step den einfachsten Weg nehmen.

Man kann die Browsersprache erkennen heißt wenn es nicht Deutschland Österreich oder Schweiz ist, kann man die englische Sprache einstellen. Das geht rein theoretisch Serverseitig und im OXID Shop kann man pro Sprache eine Ziel URL einstellen.

Hi,

Browser-Lang anhand der Client-Einstellungen ist klar. Aber ich denke, hier geht es um was anderes:

somit auch mit oder ohne Mwst anzeigt?

Woher soll der arme Shop wissen, ob der Besucher trotz der Browsereinstellung nicht doch der English-Teacher um die Ecke ist, der zwar seinen Rechner inkl. Browser eingestellt hat?
Ach! Geo-IP! Das ist sicher eine lustige Idee, die aber im eCommerce quasi unbrauchbar ist: a) Die Abfrage könnte zu lange dauern. b) Jeder, der einen Proxi benutzt, wird falsche Zahlen sehen, da der Proxi sonstwo stehen kann

Gruß…

Hallo,

man könnte es ja so lösen, dass ein Popup bei der Startseite kommt und der Kunde auswählt ob er in der EU ist oder nicht.

ebay.com machst es manchmal so…

Gruß

[edit]: Beitrag gelöscht wg. Spam. Allerdings kann ich mir jetzt nicht verkneifen, die Email-Adresse so offen drin stehen zu lassen. Vielleicht meldet sich der ein oder andere bei Julia :slight_smile:

[email protected]

Ach! Geo-IP! Das ist sicher eine lustige Idee, die aber im eCommerce quasi unbrauchbar ist: a) Die Abfrage könnte zu lange dauern. b) Jeder, der einen Proxi benutzt, wird falsche Zahlen sehen, da der Proxi sonstwo stehen kann

Wenden Microsoft (Xbox Live Marketplace), Sony (PSN Store) und Valve in ihren Download Stores aber erfolgreich an. Sogar für kritischere Sachen wie Jugendschutz. Kommst du aus Deutschland bekommst du ausschliesslich Softwareversionen für den deutschen Raum. Natürlich kann man das umgehen, aber es ist doch für den Otto Normal user etwas erschwert.