Lieferzeiten bei Varianten

seit 13.06. sind ja die lieferzeiten pflicht.
sofern man die “auswahllisten” nutzt, werden diese korrekt angezeigt (wenn beim artikel hinterlegt. zb. 3-5 tage).
jetzt haben wir teilweise auf varianten umgestellt und da fängt das dilemma an. :frowning:
wenn ich bei einem artikel mit varianten unter “Info falls Artikel auf Lager” lieferbar angebe, wird dies beim artikel angezeigt. trage ich kein lieferbar ein, wird “sofort lieferbar” angezeigt.
ich möchte allerdings weiterhin “vaterartikel ist nicht kaufbar” nutzen, damit die kunden gezwungen werden eine variante zu wählen.
das wir auswahllisten und varianten nutzen macht das ganze nicht einfacher.

wie habt ihr das problem gelöst? das muss doch hier einige betreffen…

Hallo,

du willst also die Variantenauswahl zur Pflicht machen, oder habe ich dich falsch verstanden ?

Gruß BB

Für jede Variante kann man einen eigenen Liefertermin angeben.
Sehe das Problem nicht wirklich.

Wenn du keinen Haken setzt bei “Vater ist kaufbar” muss der Kunde eine Variante auswählen.

Bei jeder Variante kannst du dann die gewünschte Lieferzeit einstellen.

Gruß BB