Mehrdimensionale Varianten ?!

Es ist ja schön und gut das es diese Erweiterung von D3–> Link für die CE V4 gibt.
Ich respektiere deren Arbeit und das Modul ist recht günstig kann es nur weiterempfehlen.
Jetzt mal ´ne EXTREM wichtige frage:
Wieso hat den OXID eShop, ob jetzt PE oder CE, sowas ähnliches schon von Haus aus nicht? Was gibt es den wichtigeres für einen Shop, als das man die Variante per DropDown auswählt und dann sich der Produktpreis sofort ändert. Ob es jetzt JavaScript ist oder neuladen der details.tpl, dass ist völlig egal.
Wie gesagt, es muß nicht so Komplex sein wie bei MDV aber eine freie Version sollte es schon geben. Wenn nicht, dann einfach in den nächsten Update integrieren.

Ist jemand der gleichen Meinung wie ich? Es kann sein das ich auch was übersehen habe…

Ich wollte nochmal DANKE an das OXID Team sagen, dass es die CE Version gibt.

Hallo Askraba,
ob etwas wichtig ist, sieht man immer erst, wenn man etwas benötigt. Varianten über Dropdown kann man ja schon in der CE Version anlegen, aber eben nur eine Dimension. Natürlich ist das Modul von D3 nett, welches ich übrigens auch gekauft habe, aber zeigt sich doch hier schon schnell, warum Oxid soetwas eben nicht selbst einbaut. Man kann hiermit sehr schnell die Performance des Shops kaputt machen, da mit einfachen klicks hunderte von Artikeln angelegt werden. Vielleicht ist die herangehensweise von Oxid die, dass man sich lieber eine andere Strucktur dafür überlegen soll und so die Artikelmenge begrenzt hält. Darum hat das Modul von D3 z.B. auch “nur” drei Varianten. Hier wäre es ja einfach noch 5-6-7-8 weitere einzubauen. Aber das ist ja jedesmal eine Potenzierung der Artikel und bei D3 spricht man ja auch davon, das man nicht mehr als 500-600 Artikel damit erstellen soll (Meine soetwas hätte er gesagt, als ich ihm diese Frage gestellt habe).
Aber nun nochmal zu dem wichtigsten Punkt :slight_smile: Mir wäre eine Eingabe von Bestellungen über das Backend sehr wichtig, bei Kunden, die telefonisch bestellen, oder eine Auswahl von Zusatzoptionen im Versand bei Paketversand, ohne eine neue Lieferart anlegen zu müssen, … Aber genau hierfür hat Oxid doch die Möglichkeit der Einbindung von Modulen entwickelt. So kann jeder den Shop so erweitern, wie er ihn braucht. und ob dies nun ein Modul, oder aber fest im Kern ist, ist doch mal egal, solange das Modul in weiteren Versionen des Shops funktioniert, oder entsprechend angepasst wird. Ob Du nun die Funktionen die Du benötigst selbst programmierst, oder aber dazukaufst, ist dir dann selbst überlassen.

Gruß, Holger