Oxid CE das richtige System für unsere Anforderungen ?

Hallo alle miteinander,

Ich stecke zur Zeit in einer kleinen Problemsituation. Wir befinden uns im Aufbau eines Onlineshops aus der Textilbranche, unser Angebot richtet sich hauptsächlich an kleine und mittelständische Firmen (Arbeitskleidung). Unser Artikelstamm besteht aus ca. 6.000 Artikeln in jeweils einigen Varianten (Größe, Farbe etc.) so das es auf eine ungefähre Gesammtzahl von rund 40.000 Artikeln kommt. Wir nutzen WiSo Kaufmann 2009 Proffessional als Warenwirtschaftssystem, und haben bereits von einem externen unternehmen sämtliche Artikel für dieses aufbereiten und importieren lassen. Leider sind wir ein kleiner Betrieb, und können daher nicht noch mehrere Tausend Euro für ein Shopsystem aufbringen. Unser Problem liegt jetzt schlussendlich darin, mit den Artikelstammdaten welche uns von WiSo Kaufmann vorliegen (in Form einer *.CSV Datei mit allen nötigen Informationen), sauber in eine eCommerce Lösung zu übertragen welche in der Lage ist auch die Artikelvarianten, und natürlich den Import zu bewältigen.

Ich habe nun schon einige Nächte damit verbracht, mich mit dem Generischen Import von OXID auseinanderzusetzen, und auch das system selbst gefällt mir sehr gut, der Import hat auch soweit überraschend gut geklappt, jedoch kommt das System mit den Varianten und Farben irgendwie nicht wirklich zurecht.

Meine Frage an die experten ist nun, wie lässt sich die von mir oben beschriebene Situation möglichst kostengünstig (natürlich nicht umsonst!) realisieren, zum Beispiel durch gute Erweiterungen der CE, oder eventuell sogar schon vorhandene Importtools.

Ich habe bereits von der Erweiterung für Mehrdimensionale Varianten von D³, sowie den diversen angebotenen Importtools gelesen, sind diese auch für die Community Edition geeignet ? Und gibt es dort erfahrung, in welcher Hinsicht die Daten die importiert werden sollen (insbesondere die Varianten) vorbereitet werden müssen ?

Ich hoffe wirklich sehr das mir jemand hier mit einigen Tipps weiterhelfen kann !

Schöne Grüße und frohe Rest-Ostern !

Benedict

Hi,

40.000 Artikel? Wenn Du die am Lager hast bist Du definitiv kein kleines Unternehmen. Also planst Du wahrscheinlich ohne eigenes Lager zu arbeiten. WISO Kaufmann? Wie kommt man denn auf so eine Idee?

Ich würde die WISO Geschichte knicken. Wende Dich doch mal an Teich Datensysteme (Mercator) www.teich-datensysteme.de . Das ist eine richtige Warenwirtschaft die all Deine Ansprüche erfüllt. Seit kurzem gibt es eine Schnittstelle zur Oxid CE(Bei Digidesk anzufragen). Außerdem etliche erfolgreiche PE und EE Installationen.

Du kannst die Software mieten, leasen oder kaufen. Bei einer Mietlösung sind die Kosten überschaubar. Für geringe monatliche Gebühr hast Du unbegrenzten Telefonsupport bei Herrn Teich. Den Grundimport der Daten bietet er Dir für eine überschaubare Summe an.

Wenn Du allerdings nicht bereit bist ein paar Tausend Euro für Dein Vorhaben in die Hand zu nehmen, solltest Du nicht unternehmerisch tätig werden.

Mit freundlich Grüßen Michael Möller


Im Shop finden Sie Merten bis zum Gira alle

Hallo,

erstmal Danke für deine Informative Antwort !

Ich habe mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt, bei den 40.000 Artikeln handelt es sich natürlich nicht ausschließlich um “tatsächliche” Artikel, sondern zum größten Teil um Variantenartikel (Also T-Shirt 1 Rot Größe S, Tshirt 1 Rot Größe M etc. pp.). Wir sind ein Textilveredelungsunternehmen, das heisst bei uns werden diese Artikel zugekauft und dann entsprechend bedruckt, bestickt etc. Ausserdem bieten wir zB Beschriftungen für Fahrzeuge usw. an.

Dabei kommt ein großes Maß an Artikeln zusammen, da wir ja auch die Kataloge unserer Zulieferer entsprechend aufnehmen. Du hast schon recht wenn wir in so einer Dimension selbst tätig wären, würde ich aber auch sicher nicht auf “die Paar Euro” gucken und hier im Forum eine Frage stellen :slight_smile:

Unsere Firma gibt es auch bereits seit rund 10 Jahren, allerdings sind wir jetzt erst mit einem WaWi angefangen. WiSo Kaufmann wurde uns dabei von einem externen empfohlen, der sich auch wie oben gesagt um die Aufbereitung unseres Artikelstammes für das System gekümmert hat, was bereits einige Tausend Euro an Kosten verursacht hat. Wir sind aber auch soweit recht zufrieden damit, da wir mit der Warenbeschaffung so bereits ein System haben was mit unseren Zulieferern funktioniert.

Schöne Grüße

Benedict

Hallo Benedict,

am besten setzt Du Dich mal direkt - gerade in Bezug auf die mehrdimensionalen Varianten - mit D³ in Verbindung.

Gruß


Marco Steinhäuser
Community Guide
OXID eSales AG
http://twitter.com/marcosteinhaeus

Das habe ich schon getan, allerdings bis jetzt leider noch keine Antwort erhalten.

Gibt es denn zumindest erfahrung bezüglich der PE Module mit der CE Edition, oder kann ich das von vorn herein vergessen diesen Ansatz zu gehen ?

Schöne Grüße

Hallo Benedict,

hin und wieder schaffen auch wir es leider aus verschiedenen Gründen nicht, innerhalb von 24 Stunden zu antworten. Da bitte ich gegebenenfalls um ein klein wenig mehr Geduld.

Aber nun kann ich Dir Deine Frage auch gleich hier beantworten:

Von technischer Seite aus gesehen sind die PE-Module auch in der CE problemlos einsetzbar.

Vom Lizenzrecht her begibst Du Dich damit aber auf dünnes Eis. Die CE ist unter der GPL3 lizensiert. Diese sagt so oder ähnlich aus, daß auch alle darin eingebundene Software ebenfalls unter der GPL3 stehen muß. Aus rechtlichen Gründen werden wir aber den Großteil unserer Module nicht unter dieser Lizenz zur Verfügung stellen können.

Bei weiteren Fragen kontaktier uns bitte dann noch einmal.

Daniel Seifert
D³ Data Development - Thomas Dartsch
OXID Premium Solution- & Technologiepartnerhttp://www.shopmodule.com

Hallo Daniel,

erstmal danke für die Antwort. Meines Wissens nach betrifft dieses Lizenzproblem doch lediglich die Weitergabe des Codes, oder irre ich mich da ? Also die veränderungen die ich für mich an der CE vornehme, können ja lediglich dem geltenden Recht unterliegen, und nicht der GPL, da diese sich doch auf die Weitergabe an Dritte bezieht ? Zumindest ist es doch bei vielen anderen dingen die unter der GPL stehen so, das es auch dafür kostenpflichtige Erweiterungen gibt. Lediglich dürfen die anbieter Ihrer erweiterungen dafür keine der Originaldateien verändert zum download anbieten, falls Ihr eigener Code nicht unter der GPL steht ?

Und wie könnte man diese Thematik endgültig klären ? Das interesse an den produkten ist in jedem Fall gegeben, allerdings will ich natürlich dabei nichts illegales tun.

Schöne Grüße

Benedict

Hi Benedict,

zur Lizenzthematik haben wir hier eine kleine FAQ verfasst:

GrüßeRoland

Hi,

Danke für die FAQ das hat die Situation für mich auf jeden Fall geklärt ! Es geht also wie vermutet bei der GPLv3 lediglich um die Weitergabe an dritte

Ich denke ich werde dann mal die entsprechenden Module bestellen und mich ans “basteln” machen !

Schöne Grüße