Produktbeschreibung bei Auswahl eines Attributs ändern

hallo,

wir möchten einen shop für handyverträge umsetzen und es sollen bei auswahl eines tarifs sowohl preis des handys, als auch der monatliche preis für den tarif angezeigt werden.
ich dachte daran, dass bei auswahl eines attributs die produktbeschreibung geändert wird, mit den entsprechenden preisen.

weis jemand wie das möglich ist, oder hat jemand eine andere idee dafür?

mfg,
malqer

Hallo malqer,

möglich ist alles. Aber ich würde anders rangehen: Warum arbeitest Du nicht einfach mit Varianten?

Gruß

ok, und wie würdest du da vorgehen?

So wie Marco schreibt… mit Varianten. Hast du im Handbuch schon mal nachgeschaut? Da sind einige Infos betreffend den Varianten verfügbar.

das problem bei varianten ist, dass dann immer eine ellenlange liste mit allen tarifen dabei und dem handy dabei ist…
gibt es keine möglichkeit den tarif über ein dropdown auszuwählen und der preis des handys, der ja einmalig ist, ändert sich dann?

Hi,

[QUOTE=malqer;27537]
gibt es keine möglichkeit den tarif über ein dropdown auszuwählen und der preis des handys, der ja einmalig ist, ändert sich dann?[/QUOTE]

Doch, die gibt’s schon. Such einfach mal im Forum, das wurde schon ein paar Mal beschrieben.

Gruß

[QUOTE=Marco Steinhaeuser;27539]Hi,

Doch, die gibt’s schon. Such einfach mal im Forum, das wurde schon ein paar Mal beschrieben.

Gruß[/QUOTE]

habe jetzt im forum gesucht, aber keine möglichkeit gefunden, den preis sofort zu ändern… es wird nur in der auswahlliste der preisab- bzw. aufschlag angezeigt…

gibt es dafür eine möglichkeit, ohne selber code bearbeiten zu müssen?

mfg,
malqer

sorry, aber ich find einfach nix, wie man das umsetzt, dass bei auswahl eines attributs sich der preis SOFORT ändert…
nur nen thread, in dem varianten als drop down nutzbar gemacht werden und einer, wo ein feature request aufgenommen wurde.
ich würde wirklich gerne OXID verwenden, aber dafür benötige ich diese funktion.

mfg,
malqer

Hallo.

Sowas suche ich auch.

[QUOTE=Marco Steinhaeuser;27317]Hallo malqer,

möglich ist alles. Aber ich würde anders rangehen: Warum arbeitest Du nicht einfach mit Varianten?

Gruß[/QUOTE]
Varianten werden [B]sehr [/B]schnell [B]sehr [/B]unhandlich, wenn man mehrere Optionen pro Produkt hat…

Wir arbeiten gerade an einem Shop, der bis zu 4 Kriterien pro Produkt hat, mit 3 bis 4 Optionswerten pro Options-Gruppe.

Wenn man z.B. pro Optionsgruppe 4 Optionswerte hat, dann gibt das bis zu [B]444*4=256(!)[/B] Varianten…

Das ist weder für den Shopbetreiber [B]wartbar [/B]noch für den Kunden in irgendeiner Weise [B]annähernd verständlich[/B]. (Von den Seitenladezeiten gar nicht mal zu reden…)

D.h., man [B]muss [/B]hier mit Auswahllisten arbeiten, dann hat man nur noch überschaubare [B]4+4+4+4=16[/B] Varianten zu pflegen, und vor allem der Kunde behält den Durchblick, weil er nur noch 4 Dropdown-Boxen hat, mit den der jeweils eine der 4 Optionen wählen kann.

Allerdings muss man dann eine “[B]Preisänderung bei Optionsauswahl[/B]” vorsehen (was wir getan haben), damit der Kunde sieht, was ihn das aktuell konfigurierte Produkt kostet (es gibt auch Gerichtsurteile, die so etwas fordern…).

Eine weiteres Problem der Verwendung von Auswahllisten ist, dass die Optionen nicht als eigenständige Produkte vorhanden sind, und man so z.B. keine [B]Artikelnummer [/B]hat, um eine Option zu identifizieren. (Auch keinen [B]Lagerbestand[/B].)

Auch daran arbeiten wir gerade: den Optionen von Auswahllisten eine [B]Artikelnummer [/B]zuordnen zu können, die durchgängig (Warenkorb, Bestellung) kommuniziert wird.

Da die Auswahllisten ziemlich merkwürdig (und maximal änderungsresistent) implementiert sind, ist das ziemlich kompliziert, man muss so 4 bis 5 Klassen mit Modulen überladen…

(Wobei uns das Problem im Moment noch etwas ratlos macht: http://www.oxid-esales.com/forum/showthread.php?p=28515#post28515 …)

(Von der Verwaltungsseite haben wir auch schon vorgesehen, einen Lagerbestand mit den Optionen zu verbinden, aber den durchgehend berücksichtigen werden wir erst mal nicht, weil das dann [B]richtig [/B]kompliziert wird.)

Aber wenn man mal den Optionen eine Artikelnummer zugeordnet hat, eröffnen ich weitere interessante Perspektiven: man kann dann (versteckte) Produkte definieren, die diese Artikelnummer haben und bekommt dann (mit einigen weiteren Änderungen am Shop) die Möglichkeit, die in Produkten vorhandenen Informationsmöglichkeiten (Beschreibungen, Bilder, Lagerbestände usw. ) für die Optionen zu verwenden. (Master/Slave-Produkt-Konzept.)

Für xtCommerce habe ich das für einen Shop schon mal umgesetzt, um einen sehr komplexen Produktkonfigurator zu realisieren: http://beckpc.ch/soho/product_info.php/info/p916_Beck-PC-Buero-OB2-leise.html

Mit xtCommerce- (und OXID-) Bordmitteln ist so ein Komfort nicht realisierbar.

Wenn man aber eine Verbindung von Produkt-Optionen zu “normalen” Produkten realisiert hat, geht sehr vieles…

In dem Beispielshop sind wir mittlerweile so weit, dass der Betreiber “nur” noch die mit den Produktoptionen verbundenen Produkte pflegen muss (Preise, Beschreibungen, Bilder…). Die Preise der Rechnerkonfigurationen, die Beschreibungen, Bilder usw. werden dann automatisch daraus zusammen gestellt. (In so schnelllebigen Märkten wie dem PC-Handel (oder auch Handy-Handel) geht das kaum anders…)

Und auch andere Möglichkeiten erlaubt das “Master/Slave”-Konzept: man kann [B]vererbbare Cross-Sells und Attribute [/B]definieren!

Damit “erben” alle Produkte einer Kategorie (oder bestimmte Produkte) die Cross-Sells und Attribute von einem (oder mehreren) zugeordneten Slave-Produkten…

Für viele Anwendungen eine enorme Arbeitserleichterung.

Wen das Master-/Slave-Produktkonzept tiefer interessiert kann sich hier mal die Spezifikation laden: http://www.powertemplate.de/spezifikation_master_slave_produkte.pdf

Warum erzähle ich das: weil man mit der Möglichkeit, Auswahllisten-Optionen [B]Artikelnummern [/B]zuzuordnen, einen [B]ersten Schritt [/B]getan hat, um auch im OXID-Shop so etwas zu realisieren.

[QUOTE=malqer;27212]hallo,

wir möchten einen shop für handyverträge umsetzen und es sollen bei auswahl eines tarifs sowohl preis des handys, als auch der monatliche preis für den tarif angezeigt werden.
ich dachte daran, dass bei auswahl eines attributs die produktbeschreibung geändert wird, mit den entsprechenden preisen.

weis jemand wie das möglich ist, oder hat jemand eine andere idee dafür?

mfg,
malqer[/QUOTE]

Hallo!!!

Soll sich wirklich die Produktbeschreibung ändern, oder die Tarifbeschreibung? Das Produkt ändert sich ja nicht.

Lass Dir die Varianten als grafische Auswahl inkl. Variantenpreis ausgeben. So kann der Kunde lesen, vergleichen und aussuchen, ohne dauernd zu klicken.

Ansonten kannst Du den Preis mit “onchange” und “getelementbyid” bei Auswahl per Dropdown anpassen.

Grüße

Cutty

hab mich blöd ausgedrückt gehabt, ich will nur, dass sich bei auswahl eines attributs im dropdown der preis sofort ändert, und nicht in klammern steht, wieviel mehr oder weniger der artikel dann kostet

[QUOTE=malqer;28770]hab mich blöd ausgedrückt gehabt, ich will nur, dass sich bei auswahl eines attributs im dropdown der preis sofort ändert, und nicht in klammern steht, wieviel mehr oder weniger der artikel dann kostet[/QUOTE]
Das muss man entwickeln, macht OXID nicht freiwillig…

Haben wir gerade für einen Kunden gelöst: http://www.powertemplate.de/kunden/haustechnik/kontr-Wohnraumlueftung/Viessmann/Viessmann-Vitovent-300.html (Der Shop ist noch nicht ganz fertig…)

In dem Shop wird man auch die Möglichkeit haben, die [B]Optionen einer Auswahlliste[/B] mit einer [B]Artikelnummer [/B]zu versehen, die bis hin zur Bestellung und Rechnung mitgeführt wird.

So weiß der Shopbetreiber dann sofort, welche Artikel er selbst (abhängig von den gewählten Optionen) für eine Kundenbestellung bestellen/ausliefern muss.

EDIT:

Und mit dieser Verbindung der Optionen zu einer Artikelnummer hat man dann auch die [B]Voraussetzung [/B]geschaffen, um andere Dinge bei einer Optionsauswahl zu lösen: Anzeige eines Optionsbildes, erläuternden Text zu einer Option u.s.w.

Man könnte dann nämlich einen (inaktiven) Artikel mit dieser Artikelnummer anlegen, der alle diese Informationen enthält, und diese Information beim Optionswechsel (per AJAX) abfragen und dann darstellen.

EDIT II:

Und mit Hilfe dieses zugeordneten Artikels könnte man dann auch eine [B]Bestandsverwaltung für Auswahllisten-Optionen[/B] realisieren…

ok, und wie würde ich an deine lösung kommen? :wink:
brauch halt nur die preisänderung, mehr net ^^

Ja, ich würde mich auch für genau dieses mod interesieren. wie bekommt man es

Hallo!!!

Das ist nicht schwierig. Vereinfacht geht`s so:

Eventhandler in Select einfügen, Bsp:

onchange="preisaendern().

Im Javascript steht dann folgendes:

<script type="text/javascript">
function preisaendern(){
   ...hier kommt noch die Formatierung, Addition etc. hin...
	document.getElementById("preis").innerHTML = preis ;
}
</script>

Das Script greift bei der id=“preis” an und ersetzt den alten Preis mit dem neu berechneten Preis, fertig.

Grüße

Cutty

[QUOTE=avenger;28517]Varianten werden [B]sehr [/B]schnell [B]sehr [/B]unhandlich, wenn man mehrere Optionen pro Produkt hat…[/QUOTE]

Hier habe ich mal ein ganz reales, aber pathologisches Beispiel dafür…

http://www.powertemplate.de/kunden/haustechnik/index.php?cl=details&cnid=8f99c9bc1b464db0561775c0619e28cd&anid=8f9b0518209ea8da028eec614638b29d&listtype=list&&

Alle Kombinationen der verschiedenen Optionen ergeben zusammen [B]1.440(!)[/B] [B]Varianten[/B]…
(52462*3 mögliche Kombinationen der Optionswerte…)

So was kann man mit Varianten nicht mehr praktikabel lösen, da man die ja alle individuell pflegen, und der Kunden die alle durchsuchen müsste…

Bei den hier verwendeten [B]Auswahllisten[/B] hat man nur 5+2+4+6+2+3= [B]22(!)[/B] Optionen zu pflegen, und es bleibt für den Kunden verständlich.

Und mit der realisierten “Preisanpassung bei Optionsauswahl” hat man auch immer den aktuellen Preisüberblick…

Was wir hier auch gemacht haben, ist, dass mit den einzelnen Optionen der Auswahlliste eine [B]Artikelnummer [/B]verbunden wird, die der Shopbetreiber dann in seiner Bestellinformation sieht…

So weiß er sehr einfach, welche Module er zur Abwicklung der Bestellung liefern/beschaffen muss.

Dieses Konzept der Artikelnummern-Zuordnung kann man nun leicht weiter denken:

Da wir ja jetzt eine Verbindung zwischen einer Option und einer Artikelnummer haben, könnte man die Information des Besucher über die Bedeutung/Inhalte der einzelnen Optionen wesentlich verbessern….

Man könnte jetzt nämlich z,B. für jede Option einen [B]inaktiven [/B](und nicht suchbaren) Artikel anlegen, dem [B]dieselbe Artikelnummer [/B]zugewiesen wird, wie der Option.

In diesem Artikel könnte man dann eine kurze Beschreibung jeder Option hinterlegen, evtl. auch ein Icon…

Beim Aufbau der Options-Dropdowns im Template könnte man dann aus dem jeweiligen zugeordneten Artikel diese Beschreibungen auslesen und z.B. unterhalb der jeweiligen Box anzeigen.

Bei einem Optionswechsel würde dann auch dieser Beschreibungstext gewechselt.

Der Kunde hätte dann eine wesentlich bessere Übersicht über die Optionen, als das jetzt der Fall ist….

Wenn Kurzbeschreibungen nicht ausreichen, könnte man weiterhin im zugeordneten Artikel auch noch eine längere Beschreibung der Optionen hinterlegen, die beim Überfahren der Kurzbeschreibung mit der Maus angezeigt wird……

Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt…

[B]Ach ja:

bei dem Shop habe ich mal eine (wie ich finde “coole”) Alternative zu dem brutalen Abdunkeln des Bildschirms bei einer Warenkorbablage implementiert…

Einfach mal bestellen…[/B]

Ja, man verkennt den Umfang solcher Dinge gerne etwas. Muss wohl an der teils einfachen Handhabung im Backend liegen, dass man hier den Umfang unterschätzt.

Finde aber, dass gerade hier noch Bedarf besteht, das ganze einfacher umzusetzen. Fände es auch wesentlich einfacher, den aktiven Artikel anzupassen, sobald man einen Wert ändert. Ebenso wären die Labels für die Dropdowns sehr interessant für viele Projekte.

Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt…

Ach ja:

bei dem Shop habe ich mal eine (wie ich finde “coole”) Alternative zu dem brutalen Abdunkeln des Bildschirms bei einer Warenkorbablage implementiert…

Einfach mal bestellen…

das ist wirklich cool, darf man auch erfahren, wie du es umgesetzt hast, würde mich dafür interessieren

[QUOTE=phaser001;29259]das ist wirklich cool, darf man auch erfahren, wie du es umgesetzt hast, würde mich dafür interessieren[/QUOTE]
Ich habe mich davon inspirieren lassen: http://www.webresourcesdepot.com/fly-to-basket-effect-with-jquery/