Shopumzug von CE 4.4.5 nach CE 4.6

Hallo,

Durch Update auf PHP 5.3 funktionieren einige Module im Shop nicht mehr und die passenden Module sind im ExChange nicht mehr gelistet.

Haben jetzt das aktuelle Shopsystem auf einen Server installiert und möchten jetzt die vorhandenen Produkte und wenn möglich alles andere (z.b. das Template) in die 4.6
importieren…

Leider finde ich nirgends eine entsprechende Anleitung oder ein HowTo :slight_smile:

Kann ich einfach entsprechende Tabellen via SQL exportieren und ins neue System importieren, oder gibt es vielleicht sogar ein Migrationstool?
Wie gehe ich vor?

Danke für Eure freundliche Hilfe :slight_smile:

Hi,

das schon entdeckt?

Gruß

Hallo Marco,

ich habe gestern das Package von 4.44 auf 4.448 getestet.
Hat irgendwie nicht so ganz hingehauen… Ist jetzt nicht 4.48 sondern nur 4.45…

Ich müsste also erst das Updateauf 4.4.8 machen, dann das Update von 4.4.8 auf 4.6.4
aber kann ich nicht besser ne saubere Neuinstallation machen und dann die Produkte importieren? Was ist nach Deiner Meinung die bessere Lösung?

Hi,

es hat sich in der Zwischenzeit eine ganze Menge geändert und es kommt natürlich darauf an, wie weit Du Deinen Shop angepasst hast. Natürlich kannst Du z.B. auch nur ein Datenbankupdate machen und einen neuen Shop davorhängen. Wenn Du nur 10 Artikel verkaufst, lohnt es sich auch sicher, den Shop einmal komplett neu aufzusetzen…

Gruß

Hallo Marco,

gibts denn eine Beschreibung oder ein Tool für einen Produktexport?
Wir haben ca. 3000 Artikel im Shop und ich versuche gerade das System erneut upzudaten…
Hab diesmal das Package 4.4.5 auf 4.4.8 genommen, jedoch rattert der schon über eine Stunde (Ich glaube as Uppdate Tool hat sich verabschiedet) Im Admin steht jetzt nicht 4.4.8 sondern 4.4.6… Das hatte ich ja gestern schon das trotz dem gesamten Update nur eine Version höher gesprungen ist… Oder muss ich die UpdateApp mehrmals starten?

Hallo,

Du kannst Produkte aus dem Admin-Bereich heraus oder auch direkt über die Datenbank exportieren. Ausserdem gibt es ein paar Module z.B. im eXchange, die einem hier das Leben leichter machen.

Beim Update läuft die updateApp sicher auf einen Timeout. Da Du das Update sicher in Deiner lokalen Testumgebung durchführst, kannst Du hier die execution time einfach mal hochsetzen.

P.S.: Deine Versionsnummern bringen mich etwas durcheinander :wink:

Gruß

Hi,

wenn ich die Execution Time hochsetze, muss ich ja den Apache neu starten, damit würde ich ja
das Update Tool unterbrechen… Währe das egal? Also UpdateApp danach einfach neu starten und der fängt da an, wo er aufgehört hat, oder wie gehe ich da jetzt vor?
Wie hoch soll ich die Execution denn setzen? In der Updateanleitung steht, das das Update bei grösseren Shops auch mal stunden dauern kann…

Moin Radox72,

3000 Artikel sind noch kein grosser Shop!
Da sollte das Update ziemlich fix gehen.

Allerdings haben die meisten UpdateApps die ich bisher probiert habe, gerade bei grossen Versionssprüngen oft kleine Fehlerchen drin.

Meine Empfehlung bei so etwas ist immer ein komplett sauberen neuen Shop aufsetzen und dann die entsprechenden Datenbankinhalte zu kopieren. Das hat bisher immer geklappt. Vorher allerdings die Datenbank auf den entsprechenden Versionsstand hieven.

Beste Grüsse

Thomas

Hallo Tom,
Hallo Marco,

ich verzweifele so langsam an dem Shop… Der Fehler das dich die UpdateApp aufgehangen hat lag an einem bekannten Bug in der updatetracker.php… Nach Behebung lief das Update von 4.4.6 auf 4.4.8 jedoch waren dann auf einmal die Artikeldetailseiten nicht mehr aufrufbar… Nach tagelangem durchforsten dieses Forums habe ich es nunmehr aufgegeben, den Shop via Cumulative Packages upzudaten…

Ich habe nun das neueste 4.6.5 in einem Unterordner installiert und möchte nun wie von Euch geraten die Datenbankinhalte des alten 4.4.6 Shops mit 3000 Produkten in den neuen 4.6.5 kopieren… Welche Tabellen in der Datenbank muss ich denn kopieren und was meinst Du (Tom) mit " Vorher allerdings die Datenbank auf den entsprechenden Versionsstand hieven." ?

Habe hier lange nach einer entsprechenden Anleitung gesucht, aber nichts gefunden…

Vielen Dank für Eure nette Hilfe :slight_smile:

Hallo,

Tom meint damit, dass ein Update der Datenbank nicht zu vermeiden ist.

Gruß

Hallo Marco,

danke für Deine Antwort, aber wie mache ich denn dieses Update? und wie geht es danach weiter?

Danke u. viele Grüße

Stefan

Die beste Option ist das cumulative Update zum Laufen zu bringen.

Hallo leofonic,

Danke für Deine Antwort, aber das funktioniert ja nicht sauber, deswegen habe ich mich ja für eine Neuinstallation entschieden… Oder wie meinst Du das?

Ist es denn so schwierig einfach nur die vorhandenen Daten in eine aktuellere Version zu migrieren?

Danke u. viele Grüße

Stefan

Moin Stefan,

mach dir doch einfach mal eine Kopie deiner “alten” Datenbank und schau dir im updateApp Ordner mal den Ordner sql an. Das sollte selbsterklärend sein.

Beste Grüsse

Thomas

Hallo Radox72,

es ist so wie Tom schreibt.

Aus Erfahrung ist ein Shopumzug per Update beim Versionssprung von 44x auf 45x und höher, ME zeitaufwendiger als eine neue Shop-Version zu installieren und nur die alte Datenbank zu migrieren. So ein Umzug kann vielleicht zufriedenstellend funktionieren, wenn der alte Shop nicht oder kaum ge-customized wurde aber sonst funktioniert das nicht sauber.

Wenn dann das neue Azur-Design verwendet werden soll, müssen dazu ohnehin individuelle Anpassungen vogenommen werden.

Das bekannte Problem mit den alten Modulen, PHP-Versionen, Zend Loader etc. kommt sowieso noch dazu.

Fazit: Solch ein Umzug per Update bringt i.d.R. keine Vorteile und ist somit nur Zeitverschwendung.

Ich sehe das anders als Tom und Earybird. Der Shop sollte vor einem größeren Update sowieso auf Standard gebracht werden, also alle Module deinstalliert und default Template, weil Module und Templates in der neuen Version nicht funktionieren werden. Ist also im Ergebnis das gleiche wie eine Neuinstallation.

Bleibt die Frage: bringt man die DB mit der UpdateApp auf den neuen Stand oder manuell mit den SQL-Dateien. Ich tendiere zur UpdateApp, weil im PHP-Teil der UpdateApp auch einige SQL-Statements drin sind, und evtl. ist ja was dabei was nicht so unwichtig ist.

Schön wäre es allerdings wenn die Bilder nach dem Update in den richtigen Verzeichnissen liegen würden, das sollte ja eigentlich auch die UpdateApp erledigen, allerdings ist mir das noch nie gelungen, nicht mal ansatzweise, obwohl ich immer brav bestätige wenn’s etwas zu verschieben gibt.

Moin Frank,

deswegen empfehle ich ja meistens eine Neuinstallation mit Datenbankimport.
Ich bin absolut kein Gegner der UpdateApps aber nach den bisherigen Erfahrungen, gerade von der 4.4.x auf die 4.5.x, sind da einfach immer irgendwelche kleinere Fehlerteufelchen in den Updates.
Deswegen bin ich gestern auch bald rücklings vom Stuhl geplumpst als hier ein Update von 4.5.xx auf 4.6.5 binnen 30 Sekunden völlig fehlerfrei durchlief :smiley:
Man muss Oxid ja auch mal loben…

Beste Grüsse

Thomas

[QUOTE=Tom Long;105157]
Man muss Oxid ja auch mal loben…
[/QUOTE]

Bin grad um mindestens 30cm gewachsen.
Die Update-Routinen werden quasi automatisiert aus dem SVN ausgespuckt, hier kann es keine menschlichen Fehler dazwischen geben :wink:

Gruß

Moin Marco,

na dann muss Oxid da aber was gemacht haben.
Bei den Updates von 4.4.x auf 4.5.x gibt (oder gab, hab ich nicht weiter getestet) jede Menge kleinerer Kinken, gerade im Datenbankbereich.

Beste Grüsse

Thomas

[QUOTE=Marco Steinhaeuser;105169]
Die Update-Routinen werden quasi automatisiert aus dem SVN ausgespuckt, hier kann es keine menschlichen Fehler dazwischen geben ;)[/QUOTE]