Spezielle MWST nur bei Deutschland

Hallo zusammen. Ich habe eine Frage zur Eingabe der MWST. Der Shop versendet weltweit. Es gibt sowohl Artikel die in Deutschland mit 7% und solche, die mit 19% verrechnet werden. Die meisten Artikel sind aber mit 7%, weshalb ich in den Ländereinstellungen für Deutschland 7% angegeben habe.

Für bestimmte Artikel gelten nach wie vor die 19%, die ich ich bei jedem Artikel als spezielle MWST angeben kann. Soweit alles gut.

In der Schweiz haben wir bei allen Artikeln 2,5% MWST. Wie löse ich den Fall richtig? Hier soll das Land und nicht die spezielle MWST von einem Artikel gewinnen.

:confused:

“Bei Lieferungen in ein Drittland, wie z.B. die Schweiz, ist es unerheblich, ob es sich bei dem Empfänger um Unternehmen oder Privatpersonen handelt. Die Lieferung ist als Ausfuhrlieferung in Deutschland von der Umsatzsteuer befreit. Damit entfällt auch die Umsatzsteuerausweisung auf der Rechnung. Um sich späteren Ärger mit den Behörden zu ersparen, sollte der Unternehmer vor allem auf entsprechende Nachweise für die tatsächliche Versendung der Ware achten. Dies sind zum Beispiel Frachtbriefe oder Posteinlieferungsscheine.”

http://www.rechnungswesen-portal.de/Fachinfo/Steuern/Fehlerquelle-Rechnungsstellung-bei-Auslandslieferung.html

Danke, Stimmt dann habe ich was wichtiges vergessen zu erwähnen. Die Lieferung der Artikel erfolgt sowohl von Deutschland wie auch der Schweiz. Somit ist die Schweiz in diesem Fall kein Drittland.

dann solltest du aber jmd. fragen, der das schweizer steuerrecht kennt…:rolleyes:

[QUOTE=domino;150935]dann solltest du aber jmd. fragen, der das schweizer steuerrecht kennt…:rolleyes:[/QUOTE]

Da sind wir von der eigentlichen Frage abgeschweift. Das war gar nicht meine Frage. Ich möchte nur wissen, wie man diesen Fall in OXID eSales eingeben kann.

"
Es gibt sowohl Artikel die in Deutschland mit 7% und solche, die mit 19% verrechnet werden. Die meisten Artikel sind aber mit 7%, weshalb ich in den Ländereinstellungen für Deutschland 7% angegeben habe.

Für bestimmte Artikel gelten nach wie vor die 19%, die ich ich bei jedem Artikel als spezielle MWST angeben kann. Soweit alles gut.

In der Schweiz haben wir bei allen Artikeln 2,5% MWST. Wie löse ich den Fall richtig? Hier soll das Land und nicht die spezielle MWST von einem Artikel gewinnen.
"

wir sind nicht abgeschweift, zumindest ich nicht. wenn du innerhalb CH oder sonstwo lieferst, gibst du eben deinen gültigen steuersatz einmal ein - voila, das wars. zu finden im backend. grundeinstellungen…

[QUOTE=domino;150962]wir sind nicht abgeschweift, zumindest ich nicht. wenn du innerhalb CH oder sonstwo lieferst, gibst du eben deinen gültigen steuersatz einmal ein - voila, das wars.[/QUOTE]

Dann mach mal, ich schau gerne zu - warte noch eine Minute, muss noch Popcorn holen :slight_smile:

Das geht so einfach nicht. Würde er nur aus Deutschland weltweit versenden, kein Problem (zumindest theoretisch), aber woher soll der Shop wissen, ob der Artikel jetzt aus seinem deutschen Lager MwSt.-frei in die Schweiz geschickt wird, oder aus seinem schweizer Lager mit MwSt.?

Ich behaupte, mit Bordmitteln ist das nicht zu lösen.

Es gibt einen “Hack”, mit dem man für jedes Land zwei Mehrwertsteuersätze anlegen kann.
Den normalen und verminderten halt, in diesem Fall wäre es wohl der selbe Satz zwei mal.

Entscheidend ist, wie du die Preisberechnung haben willst.
a) vom DE-Preis 7% herunterrechnen und dann 2,5% rauf
b) der Gesamtpreis bleibt gleich, nur der MwSt Satz ändert sich.

[QUOTE=MeisterYoda;150965]Dann mach mal, ich schau gerne zu - warte noch eine Minute, muss noch Popcorn holen :slight_smile:

Das geht so einfach nicht. Würde er nur aus Deutschland weltweit versenden, kein Problem (zumindest theoretisch), aber woher soll der Shop wissen, ob der Artikel jetzt aus seinem deutschen Lager MwSt.-frei in die Schweiz geschickt wird, oder aus seinem schweizer Lager mit MwSt.?

Ich behaupte, mit Bordmitteln ist das nicht zu lösen.[/QUOTE]

so hab ichs auch nicht verstanden. eher wie: da ist noch jemand in CH (filiale?), der dann über eigenes system versendet.

Das spielt keine Rolle @domino, genauso muss bei jedem Land welches dein Unternehmen die Steuerschwelle übersteigt, die bei jedem Land unterschiedlich ist, die Umsatzsteuer in dem speziellen Land auch dann abführen. Das kann sehr schnell gehen und du musst die U-St. für diese Land dann auch überall mit den richtigen Werten bereitstellen.