Template Override

Hi,

bei mit scheint die Template Override Funktion der 4.2 irgendwie nicht zu funktionieren. Oder ich mache was falsch.
So geht es doch oder:
neuen Ordner in out/ anlegen.
in der gleichen Struktur die geänderten Dateien ablegen: also z.B. /out/eigen/tpl/_left.tpl
Dann müsste er es automatisch erkennen.
Natürlich habe ich in der config.inc den Templatesatz eingetragen. Gibt es da noch was zu beachten?

Ich habe derzeit eine Test-Seriennummer in der PE Version. Macht das was aus?
Auch wenn ich das Verzeichnis bei dem Haupt-Templatesatz eintrage geht es nicht. Kopiere ich die Dateien ins BASIC verzeichnis, dann zeigt er mir die Ändeurngen an…

Vielen Dank.

[QUOTE=Jazzid;27400]Gibt es da noch was zu beachten?[/QUOTE]
Nein, genau so läuft das…

Muss man nicht immer den GANZEN Templatesatz da einfügen? Genügt es, tatsächlich nur die geänderten Daten einzufügen? Das wäre mir neu! Lasse mich aber gerne eines besseren belehren!

[QUOTE=jkrug;27702]Muss man nicht immer den GANZEN Templatesatz da einfügen? Genügt es, tatsächlich nur die geänderten Daten einzufügen? Das wäre mir neu! Lasse mich aber gerne eines besseren belehren![/QUOTE]
Nein, natürlich nicht, das wäre ja irgendwie sinnlos…

Man muss im “Override”-Verzeichnis nur die Dateien ablegen, die gegenüber dem Standard geändert sind.