Variante und Werte des Vater-Artikels

Hallo

Eins vorab: Es geht bei meiner Frage noch um die 3er-Version des Shops - ich denke aber, dass diese Sache beim 4er noch genauso funktioniert.

Mein Problem ist, dass bei Varianten immer die Werte des Vater-Artikels (z. B. die Kurzbeschreibung oder die Bilder) übernommen werden, wenn bei der Variante kein eigner Wert in der Datenbank steht. Normalerweise ist das ja auch richtig so, nur kann ich das in einem (zusätzlichen) Feld nun überhaupt nicht brauchen.

Gibt es entweder die Möglichkeit, es bei diesem Feld grundsätzlich zu verhindern, das bei Varianten hier den Wert des Vater herangezogen wird?
Oder kann ich zumindest mit einer andernen Abfrage im Template (es geht um die Detailseite) als “$product->oxarticles__feldname->value” erreichen, dass hier wirklich nur Datenbankwert der aufgerufenen Variante herangezogen wird?

Hallo hajo,

m. E. ist es nicht verkehrt, die eingegebenen Werte des Vaterartikels an die Variante zu vererben. Wenn das in der Variante inhaltlich anders dargestellt werden soll, kann man immer noch editieren, oder?

Gruß

Dass es grundsätzlich nicht falsch ist, die Werte in an die Varianten zu vererben, dem widersprech ich ja gar nicht (und hatte ich ja im 1. Beitrag auch so gesagt) - aber dennoch ist es in meinem speziellen Fall einfach falsch - und auch nicht immer bei den Varianten editierbar.
Es handelt sich um ein Datumsfeld (Erscheinungsdatum eines Bandes). Da wir aber auch noch nicht erschienene Titel zum Vorbestellen listen, haben die (noch) kein Datum. (Ganz davon zu schweigen, dass ich auch nicht die Zeit hab, bei Tausenden von alten Backlistartikeln das Datum nachzutragen - das Feld wurde halt nur bei allen Neuerscheinungen der letzten 1 1/2 Jahre genutzt.)

Warum nun auch der nichtkaufbare Vater teilweise diesen Datumseintrag hat ist etwas komplizierter (hat aber schon seinen Grund) :slight_smile:
Die Daten beim Vater sind aber erst ganz neu und führen eben zu dem Effekt, dass dieses (aktuelle) Datum dann plötzlich als Erscheinungstermin bei uralten und noch nicht erschienen Bänden auftaucht - und das geht halt nicht.

[QUOTE=hajo;10113]Dass es grundsätzlich nicht falsch ist, die Werte in an die Varianten zu vererben, dem widersprech ich ja gar nicht (und hatte ich ja im 1. Beitrag auch so gesagt) - aber dennoch ist es in meinem speziellen Fall einfach falsch - und auch nicht immer bei den Varianten editierbar.[/QUOTE]

Wenn Du ein wenig Programmieren kannst…
Hier habe ich ein ähnliches Verhalten für Selektlisten per Modul so angepasst, dass Selektlisten nicht mehr vererbt werden.

Ansonsten mit ein wenig SQL sollte man es schaffen, dass Artikel welche kein Wert in diesen DB-Feld haben ein ‘noch nicht erschienen’ oder ein paar Freistellen bekommen.

Ggf. kannst Du diese Spalte in SQL sogar so definieren, dass Standart halt ein paar Freistellen sind anstatt Leer.

Ich weiß, ein wenig spät, aber warum hast Du das Datumsfeld nicht als Attribut am Artikel dranngehangen? Dann könntest (meine ich) Du bei den Varianten wieder die Attribute editieren.