Vermietung von Artikeln


#1

Hallo allerseits,

nachdem meine Suche nur recht alte Informationen zu Tage gefördert hat, frage ich einmal direkt, ob es irgendwo aktuelle Erfahrungen zur Vermietung von Artikeln mit Oxid gibt oder ggf. Empfehlungen von Alternativen.
Es sollen (physisch vorhandene und damit auch begrenzte) Artikel angeboten werden, die für eine befristete Zeit vermietet werden. Das heisst, dass ich nicht nur den Artikel und einen Lagerbestand abbilden muss, sondern zu dem Lagerbestand und der Bestellung auch die jeweiligen Zeitpunkte wissen muss. Und da frage ich mich natürlich, ob es da eine bestehende Lösung gibt, ob es überhaupt in Oxid Sinn macht und ob ich es ggf. selber schreiben müsste.

Gruß
Ansgar


#2

Ich denke schon dass das in Oxid Sinn macht, die Terminverwaltung würde ich aber selber schreiben, quasi als eine Art Konfigurator.


#3

Wenn man selber schreibt, würde man die gebuchten Zeit irgendwo vorhalten und dann die Verfügbarkeitsprüfung selber machen, richtig?
Da müsste man dann wahrscheinlich für den Kunden auch irgendwo so einen Kalender anbieten, wie bei Ferienwohnungen oder so.

Falls jemand mehr Lust hat das zu schreiben als ich, kann er gerne ein Angebot abgeben…

Gruß
Ansgar


#4

ich denke, dass eher die Preisberechnung + alles drum herum die eigentliche Herausforderung darstellen werden, als die zeitliche (nicht-) Verfügbarkeit.
Sowas wie einmaliger Pfand, der am Ende erstattet wird.
Persönliche Infos (Ausweis, etc)
Reservierte Zeit vor/nach der Vermietung (z.b. für die Zustellung/Abholung)

Die Reservierungen können in eine eigene Tabelle gepackt werden.
Das Interface mit Kalender und Datumsauswahl ist relativ einfach. JS Kalender script (vielleicht sogar google calendar, dann sind die Reservierungen gleich in einem System und können als Termine synchronisiert werden etc.) + Datepicker bei dem man bestimmtes Datum sperren kann. Der jQuery UI Datepicker kann sowas.


#5

[QUOTE=a.bockstiegel;182578]Wenn man selber schreibt, würde man die gebuchten Zeit irgendwo vorhalten und dann die Verfügbarkeitsprüfung selber machen, richtig?
[/QUOTE]

Wenn alles über den Shop geregelt werden soll, bleibt es nicht bei der Verfügbarkeit.

Zur Verfügbarkeit mit z.B. einer Checkbox (“Ware wieder da”) kommen dann meiner Ansicht noch
-Rückgabefunktionen (ähnlich RMA)
-Mahnwesen bei Verspätung / Beschädigung
etc. pp. Ähnlich http://coolabo.de/


#6

Hallo …

ich wollte mal nachfragen, ob Ihr vielleicht einen fertigen Oxid Vermietshop kennt? Oder einen Anbieter, der das vielleicht schon mal umgesetzt hat?
Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit, Artikel über einen Oxid Shop zu vermieten und zu verkaufen …
B2B Bereich

Danke und LG aus Wien
matux


#7

Hallo @matux,

ich kenne einen und hab ihn angeschrieben/auf diesen Post hingewiesen :wink:


#8

Du hast ne PN