Versandkostenregel nach Größe

Hallo,

ich habe ein Problem bei der Versandkostenberechnung. Ich orientiere mich an den Versandkosten von Hermes, welche nach Paketgrößen ausgelegt sind.
Ich habe die Regeln nach den Vorlagen angelegt und noch eine für größere Pakete - über 31,5kg hinzugefügt. Mein Testartikel hat die Maße 0,4x0,3x0,04m. Die Gewichtsbegrenzung funktioniert fehlerfrei, allerdings werden die Kosten falsch berechnet wenn ich z.B. 60 Exemplare dieses Artikels kaufe. Nach meinen Rechnungen würden maximal 26 Artikel in ein Paket mit den Maßen 0,5x0,5x0,5m passen. Der Shop berechnet allerdings auch für diese Anzahl das kleine Paket. Orientiert man sich dabei nur an der Größe EINES Artikels - bzw. dem größten?

Viele Grüße
Jonzo

Hallo Jonzo,

sicher spielst Du auf dite Berechnung des sog. Volumengewichtes (L x B x H in cm / 6000 oder L x B x H in cm / 5000 im internationalen Warenverkehr) oder des bei den Paketdiensten üblicheren Gurtmaßes an, dass von Spediteur zu Spediteur unterschiedlich definiert wird (z.B. längste Seite + das Doppelte der beiden anderen Seiten).
Ich bin mir nicht ganz sicher, könnte aber wetten, dass der Shop standardmäßig bei der Überschreitung einer Kantenlänge “anschlägt”. Da diese Maße nirgends sonst ausgegeben werden, könntest Du diese Funktion einfach nicht mit realen sondern mit imaginären Werten bestücken, oder?

Gruß

Hallo Jonzo,

wir versenden unsere Artikel ebenfalls mit Hermes (Einrichtungsservice) und haben für die Versandkostenberechnung ganz einfach das Volumen des Artikels in das Feld Gewicht eingetragen. Analog dazu haben wir für jeden Volumenbereich eine eigene Versandkostenregel angelegt.

Natürlich muss man mit der Berechnung ein wenig jonglieren, damit die Versandkosten sowohl bei einem Einzelartikel als auch bei mehreren Artikeln immer passen.

Gruß

Vielen Dank an euch beide!

Der Shop scheint bei der Größe wohl nach dem Volumen zu gehen. Der Umweg über das Gewicht müsste demnach nicht gemacht werden, @fragarena.
Das Problem mit dem man wahrscheinlich zu kämpfen hat ist, dass ein Päckchen mit Gurtmaß <50 die Maße 20x30x15cm haben kann (kleinest + kürzeste Seite < 50) und der Artikel 10x60x15cm. Bei beiden ergibt es ein Volumen von 0.009cbm, laut Gutmaß fallen Sie aber in zwei verschiedene Kategorien.

Ideal wäre ein Feld in dem man die Berechnungsformel (je nach Anbieter) für das Gurtmaß hinterlegen könnte. Bei Hermes: Min+Max, bei anderen evtl. Max+2*Min.

Viele Grüße
Jonzo

Hallo Jonzo,

da hast du recht. Bei uns kommt aber hinzu, dass die meisten Artikel nicht nur aus einem Packstück bestehen, sondern in der Regel aus mehreren verschieden großen Paketen. Da ist es für uns einfacher, das Volumen (bekommen wir von unseren Lieferanten) als Gewicht einzutragen und die Versandkostenberechnung darüber zu steuern.

Gruß