Wahnsinnig hohe Abbruchquote in Bezahlmethoden und Analytics inkorrekt


#1

[Oxid CE 4.8]

Hallo zusammen,

ich habe kürzlich die sStatistiken aktiviert und musste eben mit Entsetzen feststellen, dass ich halb so viele Bestellabrüche bei den Zahlungsmethoden habe wie ich überhaupt Bestellungen habe.

Ich biete Vorkasse, Nachnahme und über das Aggrosoft PayPal Plus Modul noch Paypal/Kreditkarte/Lastschrift an.

Ich vermute, dass das nicht stimmt.

Weiterhin habe ich einige Bestellungen, bei denen mit Google Analytics sagt, die Kunden sind über PayPal auf meinen Shop gekommen, was ja nicht ganz richtig ist. Die waren während dem Bezahlvorgang nur weg, da sie auf die Bezahlseite geleitet wurden die bei PayPal liegt.
Ich vermute jetzt, dass damit die Statistiken vom Shop nicht stimmen (Kunde verlässt den Shop zu PayPal -> Abbruch), sowie die Analytics Statistiken (Kunde kommt von PayPal und schließt gleich darauf eine Bestellung ab -> Paypal als referrer für den Bestellabschluss).

Was habe ich denn für Möglichkeiten, dass die Statistiken künftig korrekt sind?
Kann man die Zahlung erst nach erfolgreichem Bestellabschluss ausführen lassen? Sprich, der Kunde wählt “Vorkasse”; “Nachnahme” oder “PayPal Plus” aus und wenn er “Zahlungspflichtig bestellt” hat, dann wird er ggf. zu PayPal Plus geleitet. Geht das? Oder wie sollte man das lösen? Das Problem habe doch wahrscheinlich nicht nur ich…


#2

Vielleicht hilft dir das ja weiter :wink:

https://www.proudcommerce.com/OXID-Blog/Google-Analytics-Payment-Module-verfaelschtes-Tracking.html


#3

Danke, das tut es!