Warenkorb - zeitliche Begrenzung

Hallo,

und wieder mal eine Frage…
Ich möchte in meinem Webshop Einzelstücke anbieten, d.h. wenn jemand einen Artikel in seinen Warenkorb legt, muss der auch direkt aus dem Shop verschwinden. Das tut er doch, schließlich ist der Warenbestand damit ja auf Null gesunken, oder? (Wenn nicht: Wo kann man das einstellen?)
Nun möchte ich dem Kunden eine gewisse Zeitspanne zum Einkaufen weiterer Artikel geben, allerdings will ich auch nicht, dass der Artikel “auf ewig” aus dem Angebot verschwindet.
Frage: Wo kann ich einstellen, dass ein Artikel nach beispielsweise einer Stunde wieder aus dem Warenkorb verschwindet und wieder im Shop erscheint?

Bin der Meinung, dass die Lagermenge erst nach Aufgabe einer Bestellung angepasst wird und nicht sobald ein Produkt in den Warenkorb gelegt wird. Wäre auch nicht so sinnvoll… Deine Konkurrenz könnte jeweils einige interessante Produkte in grosser Menge in den Warenkorb legen und so den Verkauf an Kunden “sperren”. Hätten wohl die meinsten nicht so Freude daran.

Kann mit der Lagerverwaltung gelöst werden.

Wann der Artikelbeständ tatsächlich geändert wird mußt du aber testen.

CYA
Firefax

Ja, das Probleme sehe ich auch, allerdings geht es halt darum Einzelstücke anzubieten. Dann kann ich dem Kunden, der sich lange Gedanken dazu gemacht hat, Artikel A zu kaufen, und der anschließend noch lange überlegt hat, Artikel B auch noch zu kaufen (er kann sich da eine Menge hochauflösender Bilder anschauen), schlecht sagen "Ach, haben wir übrigens doch nicht."
Ich möchte halt reales Einkaufen abbilden: Der Kunde legt Ware in seinen Einkaufswagen und schlendert noch weiter durch den Supermarkt. Aber der Artikel “gehört” ihm quasi schon (es sei denn, er entschließt sich dann doch dagegen, ihn zu bezahlen oder jemand klaut ihm den aus dem Wagen).

Bei der Artikelverwaltung im Admin-Bereich gibt es das Kontrollkästchen “Aktiv”. Wenn ich da den Haken wegmache, erscheint der Artikel nicht mehr im Shop.
Mit anderen Worten: Wenn ich oxarticles_oxactive für den Artikel auf 0 setze, wenn er im Warenkorb landet, ist Teil 1 meines Problems gelöst.
Stellt sich nur noch die Frage, wie ich den Artikel wieder reinkriege, wenn der Kunde den Einkaufswagen dann einfach im Laden stehenlässt, um mal im obigen Bild aus der Realwelt zu bleiben. Per Cronjob einmal stündlich drübergehen und alle Einzelstück-Artikel, die in Warenkörben sind und dort bereits länger als eine halbe Stunde verweilen, löschen?
Oder denke ich da zu kompliziert?

der artikel selbst muß schon aktiv sein, aber du solltest dich mal erst mit reiter lager lagerverwaltung vertraut machen, wenn ausverkauft offline oder nicht bestellbar
unter grundeinstellung auch die lagerverwaltung aktivieren

[QUOTE=Schrödingerkatze;11197]Ja, das Probleme sehe ich auch, allerdings geht es halt darum Einzelstücke anzubieten. Dann kann ich dem Kunden, der sich lange Gedanken dazu gemacht hat, Artikel A zu kaufen, und der anschließend noch lange überlegt hat, Artikel B auch noch zu kaufen (er kann sich da eine Menge hochauflösender Bilder anschauen), schlecht sagen “Ach, haben wir übrigens doch nicht.”
[/QUOTE]
Dafür gibt es im 4. Bestellschritt die Meldung, dass der Artikel bereits ausverkauft ist, falls jemand schneller war.

[QUOTE=Schrödingerkatze;11197]
Bei der Artikelverwaltung im Admin-Bereich gibt es das Kontrollkästchen “Aktiv”. Wenn ich da den Haken wegmache, erscheint der Artikel nicht mehr im Shop.
Mit anderen Worten: Wenn ich oxarticles_oxactive für den Artikel auf 0 setze, wenn er im Warenkorb landet, ist Teil 1 meines Problems gelöst.
[/QUOTE]
Damit verschwindet der Artikel sicher auch aus seinem Warenkorb, denn der Artikel ist inaktiv, wenn Du den Haken entfernst.
Auf dem Reiter “Lager” beim Artikel kannst Du einstellen, dass der Artikel offline gehen soll, wenn er ausverkauft ist (Lagerbestand 0). Er ist dann im Shop nicht mehr zu finden. Setzt Du den Lagerbestand wieder auf 1, ist er wieder im Shop zu sehen.

[QUOTE=Schrödingerkatze;11197]
Stellt sich nur noch die Frage, wie ich den Artikel wieder reinkriege, wenn der Kunde den Einkaufswagen dann einfach im Laden stehenlässt, um mal im obigen Bild aus der Realwelt zu bleiben. Per Cronjob einmal stündlich drübergehen und alle Einzelstück-Artikel, die in Warenkörben sind und dort bereits länger als eine halbe Stunde verweilen, löschen?
Oder denke ich da zu kompliziert?[/QUOTE]
Und was machst Du mit denen, die sich noch länger als eine Stunde Gedanken machen, ob sie nicht doch noch was weiteres mitbestellen möchten?

Wir haben auch reihenweise “Einzelstücke” im Shop - Auslaufartikel, die nicht mehr reinkommen, aber über Dein “Problem” habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Man kann sich das Leben auch selbst schwer machen. :smiley:

Irgendwie sollte man einen [B][I][U]FETTEN[/U][/I][/B] Button zu dem Manual direkt über das Forum setzen. (Versteh das Bitte jetzt nicht falsch.)

Den Ansatz über den Artikelstatus halte ich für falsch. Geht besser über die Lagerverwaltung. Wobei das meines Erachtens einen interessanten Eingriff in den Warenkorbablauf darstellt. Da kann dir wahrscheinlich nur ein OxidPartner weiterhelfen.

Mal ne andere Frage: Erwartest du wirklich so einen Ansturm an Kunden, dass du wirklich mit Code verhindern mußt, das sich die Leute gegenseitig die Einzelstücke aus dem Einkaufswagen klauen? Einzelstück sind ja meisten doch sehr teuer und zählen wahrscheinlich auch eher zu den Ultralangsamdrehern. Denk lieber nochmal drüber nach ob du mit dieser gewissen Unschärfe nicht Leben kannst. Sieh es einfach mal als Denkanstoß um dich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

CYA
Firefax

[QUOTE=simply because;11199]Dafür gibt es im 4. Bestellschritt die Meldung, dass der

Und was machst Du mit denen, die sich noch länger als eine Stunde Gedanken machen, ob sie nicht doch noch was weiteres mitbestellen möchten?
Wir haben auch reihenweise “Einzelstücke” im Shop - Auslaufartikel, die nicht mehr reinkommen, aber über Dein “Problem” habe ich mir noch keine Gedanken gemacht. Man kann sich das Leben auch selbst schwer machen. :D[/QUOTE]

Wer länger nachdenkt, hat Pech gehabt; das wird dem Kunden dann aber auch so gesagt, wenn er etwas in seinen Warenkorb legt.
Mit Einzelstücke sind handgefertigte Einzelstücke gemeint, keine Auslaufartikel. Und was anderes bieten wir (bis auf Ausnahmen) auch gar nicht an. Das heißt: Ich MUSS mir Gedanken darüber machen.

@Firefax: Tja, wenn man (wie ich) zu blöde ist, das Manual RICHTIG zu lesen… (Gelesen hatte ich es, aber den “Lieferstatus” übersehen).
Was die Einzelstücke angeht: Fair gehandelte Handarbeit aus (einer der armen Regionen) Asien(s). Preise von 25,- bis 500,-. Also zumindest teilweise nicht teuer. Und es geht gerade darum: Der Kunde kriegt exakt das Produkt, das er sich ausgesucht hat.
Wegen letzterem ist diese Unschärfe ausgeschlossen.

Mit einer gewissen Unschärfe meinte ich nicht, das der Kunde nicht exakt das Prdukt bekommen soll, den er will, sondern das ich es ggf. riskieren würde dem Kunde im Bestellschritt 4 sagen zu müßen, dass sein Artikel schon verkauft ist, wenn er wirklich diesen Artikel tagelang im Warenkorb hat. Betrachte es als persönliches Einzelschicksal des Kunden wenn er so träge bestellt.
Wann du tatsächlich einen Kaufvertrag zustand kommen läßt kannst du ja nochmal mit deinem RA besprechen.

Dies ist sauber, nachvollziehbar und im Standart. Kannst deinem Kunden ja irgendwo erklären das er, wenn er es wirklich will schnell sein muß. :smiley:

CYA
Firefax