AGB und Widerruf als Anlage der Rechnung ausdrucken

Mal ne Frage:

Kann man die AGB und das Widerrufrecht automatisch mit der aus den Bestellungen generierten Rechnung ausdrucken, damit sie nicht immer vergessen werden? Wenn ja, was muss ich da einstellen?

  1. Wer soll das automatisch ausdrucken? Der Kunde? Oder der Shopbetreiber?
  2. Warum sollte man das machen wollen? Hass auf den Regenwald?

[QUOTE=ChristophH;83901][…] Hass auf den Regenwald?[/QUOTE]

:-))
Das soll vermutlich heißen, dass es doch ausreicht, dem Kunden die AGB, das Wider.recht in einer Mail zu übergeben - ich hab das an die automatische Bestätigungsmail gehängt.

Kann der Kunde ja dann selbst entscheiden, wieviel Bäume er abfackeln will.

:-))

Ralf

Sorry, da habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Ich meine folgendes:

Wenn dies Bestellung in der Administration bearbeitet wird, kann ich ja den Lieferschein und die Rechnung als pdf ausgeben lassen. Diese werden ausgedruckt und in das Paket gepackt.
Zwar haben alle Kunden beim Bestellvorgang angeklickt, dass sie die AGB etc. gelesen haben, aber mal ehrlich: Wer macht das schon?:smiley:
Also will ich, um sicher zu gehen, dem Paket die AGB und das Widerrufsrecht in gedruckter Form beilegen.
Jetzt meine Frage: Kann man das so einstellen, das AGB und Widerrufrecht automatisch mit der Rechnung ausgedruckt werden?

[QUOTE=ludibubi;83924]Also will ich, um sicher zu gehen, dem Paket die AGB und das Widerrufsrecht in gedruckter Form beilegen.?[/QUOTE]
Hmmm, eigentlich musst Du das sowieso, weil der Kunde sonst ewig widerrufen kann.

[QUOTE=ludibubi;83924]
Jetzt meine Frage: Kann man das so einstellen, das AGB und Widerrufrecht automatisch mit der Rechnung ausgedruckt werden?[/QUOTE]
Dazu musst Du ein wenig basteln, aber es ist möglich.

Das ist es ja eben. Wenn ich das Paket fertig mache, drucke ich den Krempel aus und packe ihn dabei. Aber ich mache eben nicht alle Pakete fertig und da will ich das Ganze “automatisieren”, denn was mit ausgedruckt wird, wird auch miteingepackt!

Wie sieht denn da die “Bastelstunde” aus?

Wir benutzen zwar ein eigenes WaWi ERP für die Rechungsstellung, aber warum bedruckst du dein Briefpapier nicht schon vorab mit der Widerrufsbelehrung rückseitig?

So ganz habe ich das noch nicht verstanden, was automatisiert werden soll.

Basteln: In der myorder.php oder in einem eigenen Skript mußt halt die AGB und Widerrufsrecht unterbringen, oder wie novalgin schreibt, vordrucken.

So ganz habe ich das noch nicht verstanden, was automatisiert werden soll.

eShop-Administration -> Bestellungen verwalten -> Bestellungen -> Bestellung aufrufen -> im rechten Feld auswählen Rechnung als pdf ausgeben und dann soll nicht nur die Rechnung sondern auch die AGB und das Widerrufrecht ausgedruckt werden.
Das meine ich mit “Automation”.

Und bedrucken ist zu aufwändig, da wir an verschiedenen Rechnern die Sachen bearbeiten und da muss dann immer das Papier im Drucker eingelegt werden…

Hi,

du kannst alle Bestellungen vom Vormonat, Vorwoche oder Vortag in einen Ordner ausgeben lassen und entsprechend abarbeiten oder du läßt sie Dir per E-Mail zusenden etc.pp.
Dazu habe ich mir ein Modul machen lassen. Das bedrucken lohnt sich micht wirlich.

Gruß

joe

Druck dir doch einfach ein paar hundert/dutzend Widerrufsbelehrungen in DIN A5 aus und die leg mit auf dem Packtisch. Dann muss man halt bei jedem Paket eine vom Stapel nehme und in der das Paket legen.
Das ist nun wirklich keine Herrausforderung die unbedingt vom Shop automatisuert werden muss…

[QUOTE=ludibubi;83941]eShop-Administration -> Bestellungen verwalten -> Bestellungen -> Bestellung aufrufen -> im rechten Feld auswählen Rechnung als pdf ausgeben und dann soll nicht nur die Rechnung sondern auch die AGB und das Widerrufrecht ausgedruckt werden.
Das meine ich mit “Automation”.

Und bedrucken ist zu aufwändig, da wir an verschiedenen Rechnern die Sachen bearbeiten und da muss dann immer das Papier im Drucker eingelegt werden…[/QUOTE]

alternativ AGB + Widerrufsrecht, bla, bla, etc. an die bestellbestätigung anhängen. die geht sofort raus und der kunde weiß bescheid. da gibts auch genug threads dazu. :o
nach meinem wissensstand sogar rechtssicher.

[QUOTE=domino;83947]alternativ AGB + Widerrufsrecht, bla, bla, etc. an die bestellbestätigung anhängen. […]
nach meinem wissensstand sogar rechtssicher.[/QUOTE]

Eben! Das meinte ich ja oben schon, ausdrucken ist gar nicht nötig, wenns vor Erhalt der Ware als E-Mail verschickt wird. (falls sich in den letzten Monaten da nix grundlegend geändert hat!).

Tschö

Ralf

Ja ne is klar…

Habt ja vollkommen Recht. Wieso alles ausdrucken, wenn man sie mit der Mail verschicken kann, hätte ich auch selbst drauf kommen können. Aber mein Boss hat mich so zugetaktet wegen dieser Sache mir dem Beipacken…
Habt ihr kurz nen Tip, wie ich die Anlage(n) an die Mail bekomme? :confused:
Was muss ich ändern?

[QUOTE=domino;83947]alternativ AGB + Widerrufsrecht, bla, bla, etc. an die bestellbestätigung anhängen…
nach meinem wissensstand sogar rechtssicher.[/QUOTE]

Hi, gibt es zu dieser Vermutung / Wissensstand eine vertrauenswürdige Quelle?
Oder anderst: Schaffen es alle eure Kunden eine gültige Emailadresse anzugeben?
Denn ohne erfolgreich zugestellte Email, keine Belehrung, …

@ Lu…
Mit “myemail.php” (Begriff bitte in Oxid-Suche eingeben und downloaden) kann jeder beliebige Email Anhang zusammen mit der Bestellbestätungsemail gesendet werden.
Am Ende der Datei müssen noch die gewünschten Dateinamen eintragen werden - z.B. so:


/**
 *MyEmail file attachments stored in out/basic/de for German
 *add further attachments by replicating the addAttachment line accordingly
 */
        $attachment_path=$myConfig->getLanguageDir(false);
        parent::addAttachment( $attachment_path , 'AGB.pdf' );
        parent::addAttachment( $attachment_path , 'Widerrufsbelehrung.pdf' );
                                      
        $blSuccess = $this->send();

@firefax
Diese Verfahren ist rechtsgültig - habe es explizit prüfen lassen - und ob der Kunde eine gültige Email-Adresse angegeben hat, merkst Du spätestens bei einer Maildelivery-Fehlermeldung, sodass dann immer noch andere Möglichkeiten der AGB-Zustellung gegeben sind.

@ Earlybird:

Danke für den Tip. Im Übrigen kann ich dir das nur beipflichten: wenn eine Mailaddy nicht stimmt, kommt eine Fehlermeldung zurück…

Ich würde gern wissen,

ob die Widerrufsbelehrung, die ja Pflicht ist, und die AGB , die keine Pflicht ist in diesem Zusammenhang, als PDF angehängt sein muss in einer email ( hier die Bestellbestätigung) oder ob es reicht, einen link auf die entsprechenden Seiten des Shops anzugeben.

Könntet Ihr mir sagen, ob das auch rechtssicher ist?

danke

Hallo,
ein Link ist da nicht ausreichend.
Die Dokumente müssen tatsächlich mit dabei sein. Ist doch eh egal, kostet ja nichts.