Installation 6.x funzt net

Eigentlich, möchte ich ja von 4.10.8 auf 6.1.5 updaten, na ja …
Irgendwie soll jedoch die neue Version parallel installiert werden, via composer create-project --no-dev oxid-esales/oxideshop-project my_oxid_eshop_project dev-b-6.1-ce. Soweit wurden die Daten auf den Server kopiert, my_oxid_eshop_projekt umbenannt und die url im neuen Server-Unterverzeichnis aufgerufen.

Nun geht es ab Schritt 4 Datenbank nicht weiter bzw. erhalte folgendes: FEHLER: Datenbank nicht vorhanden und kann auch nicht erstellt werden! FEHLER: (Tabellen)Probleme mit folgenden SQL Befehlen: ( CREATE DATABASE `` CHARACTER SET utf8 COLLATE utf8_general_ci; ): SQLSTATE[42000]: Syntax error or access violation: 1044 Access denied for user '' to database ''

Habe es auch mit der 127.0.0.1 statt localhost versucht. DB User und Passwort stimmen, sind jedoch oben entfernt, leider ohne Erfolg. ???

Glaube ein kleines Stück weitergekommen zu sein. Ja es läuft durch. heureka

Jetzt wird die Shop URL nicht gefunden, irgendwie habe ich noch einen Knoten drin.

Also das Server-Unterverzeichnis lautet oshop darunter liegt source und vendor sowie die Files composer.json, composer.lock und LICENSE. Nun möchte ich als URL aber nur https://mydrupal/oshop sichtbar haben wie mache ich das am besten.

Und traue mich kaum zu fragen wie bekomme ich nun meine alten 4.10.8 Daten rüber?

Das liest sich so als ob Dein Datenbank Benutzer nicht die Rechte besitzt eine Datenbank anzulegen. Die Rechte evtl. prüfen.

  1. Datenbank sichern (was grundsätzlich täglich passieren sollte - Thema Backup) nur zur Vollständigkeit erwähne ich dies
  2. Du legst einen Datenbank Dump an
  3. Mit dem Datenbank Dump legst neue Datenbank an die mit den Daten aus dem Dump befüllt wird
  4. Über die neue Datenbank lässt das Migrationsskript laufen

Weitere Informationen zur Migration https://docs.oxid-esales.com/eshop/de/6.0/installation/update-installation/ab-4106536-auf-600-aktualisieren.html

Schande über mein Haupt stimmt die Rechte waren dran schuld.

Täglich Backup naja ich habe zumindestens eins werde heute Abend mich an den Migration Link wagen, Danke

Und die Ordner Unterordner Hierarchie stimmt bzw wie mache ich das mit URL

https://docs.oxid-esales.com/developer/en/6.0/getting_started/installation/eshop_installation.html#step-2-configure-the-http-server

Danke, habe gestern die Migration der Datenbank versucht leider ohne Erfolg.

Die migrierte Datenbank ist in der config.ini des neuen Jobs eingetragen, erhalte leider weißen Bildschirm.

Weiterhin ist mir auch noch unklar wie ich die URL des neuen Shops in Bezug auf die Unterordner gestalten soll, der Shop hat keine eigene Domain sondern einen Ordner auf dem Server. Auf der Haupt Ebene läuft Drupal

Gibt es den Fehlermeldungen?
Evtl. Error Logging sichtbar machen.

Wenn parallel Drupal läuft - wie wäre es mit einer Subdomain shop.meinedomain.de ?
Subdomain zeigt dann auf source Verzeichnis.

Kann erst heute abend gucken bin leider noch unterwegs. Mit Subdomain, ja wäre eine Idee

Hallo, eine Fehlermeldung gibt es leider keine. Wie aktiviere ich error log, leider erhalte ich ebenfalls eine weiße Seite im Back-End Bereich.

Mags du nicht mal zur Abwechselung eine Suchmaschine benutzen?
Du hättest alle nötigen Infos zur allen gestellten Fragen problemlos gefunden: wie man OXID Shop im Unterverzeichnis installiert, eine Update Anleitung und auch wie man PHP Error Log aktiviert

1 Like

Oje schade, Forum dafür nicht …

Naja - schon. Aber Du kannst Dir sicher vorstellen, dass es für Helfer anstrengend ist, einfache Fragen, die leicht zu finden sind und die schon 1.000 Mal beantwortet wurden, immer und immer wieder zu bearbeiten. Dös is halt keine Facebook-Gruppe ^^

Prinzipiell ist es eigentlich in jedem Forum so, dass erwartet wird, dass derjenige mit einer Frage zumindest über eine Suchmaschine oder die foreninterne Suche gequält hat - Du kennst die entsprechenden Memes :wink:

1 Like

Meine Empfehlung wäre, den Shop in einer Subdomain zu installieren. Damit hast du Drupal und Oxid sauber getrennt und kannst den Oxid standardmäßig installieren.

Oxid in einem Subdirectory zu installieren geht zwar, aber man muss die Konfiguration verbiegen, einen Symlink einrichten und man hat Dateien im Webroot, die dort eigentlich nicht hingehören (potentielles Sicherheitsrisiko). Und Drupal und Oxid-Dateien gemischt in einem Verzeichnis zu haben ist auch nicht grade ordentlich.

2 Likes

Ok will nicht … Werde die Tage zwischen dem neuem Jahr nutzen um weiter zu kommen, bzw. es versuchen.

Subdomain, ja Glaube das es die bessere Lösung ist zwar muss ich etwas € für https (Zertifikat) investieren, dafür kann ich sauber den Domain Pfad bzw. dessen Verweis darauf einstellen (…/my oxid projekt/source/). Gefunden hatte ich auch schon die Möglichkeit das ganze mit Links zu bewerkstelligen (ln …). Das einzige was mich noch etwas stört am Gedanken Subdomain, wäre das viele Jahre die schon oben erwähnten Suchdienste den Shop (alter Version 4.10.8) gelistet haben mit eben einem Unterverzeichnis nach der Hauptdomain und das diese dann ins leere Laufen würden. Bestimmt gibt es dafür auch irgendwas was ich z.B. in die .htaccess eintragen kann, das es umleitet. Aber wie gesagt zwischen den Tagen, finde ich bestimmt mehr Zeit dafür.

Neue 6.10.x, dachte das es von Seiten oxid ein upgrade gibt und die Sache läuft, aber leider nein. Zwar gibt es das Migrat dingsbums und reichlich doc’s zu lesen, aber das reichliche verwirrt. Bin kein Entwickler nur Anwender, der merkt ups einfach geht irgendwie anders. :slight_smile:

möchte gerade die db upgraden, auch dies scheitert schon am einfachen copy ole db nach neue leere db:

MySQL meldet:
Table ‘my_db_oxi.oxvendor’ doesn’t exist

Fehler bei der Anfrage:
CREATE ALGORITHM=UNDEFINED DEFINER=…

So jetzt bin ich wieder da, Moment Deja-vu, große weise Seite im Front- und Backend.

php_memory_limit mal auf 512MB erhöt, dennoch ‘Allowed memory size of 536870912 bytes exhausted’

heureka ich bin im Backend

-double heureka Frontend sichtbar, Ansicht allerding zum :face_vomiting:

das :face_vomiting: ist nun auch Vergangenheit.

Allerdings fällt mir auf das unter Backend Service->Tools das view update nicht wirklich funzt.

Wie meinst das?