Liefergebiet einschränken/einmaliger Pfand

Beim Ausprobieren von Oxid konnte ich folgende Einstellungen nicht finden:
Da ich ein Lieferservice in Wien betreibe, möchte ich Bestellungen aus anderen Orten ausschließen. Ich finde aber nur eine Länderzuordnung - ideal wäre eine Einschränkung auf bestimmte Postleitzahlen oder ähnliches.

Außerdem muss ich pro Lieferung (nicht für einen bestimmten Artikel) Pfand einheben - gibt es eine Einstellung, bei der man Artikel mit Preis automatisch zu Bestellungen hinzufügen kann?

Eines fehlt noch, das ist aber vielleicht zu spezifisch: Kunden können bei mir einen bestimmten Liefertag wählen, das habe ich jetzt über “Varianten” gelöst. Allerdings ist es so theoretisch möglich, dass Bestellungen auf verschiedene Tage “aufgeteilt” werden können, da die Variante bei jedem Artikel neu ausgewählt werden muss. Gibt es hier vielleicht eine Möglichkeit, bei der Bestellung vor Auswahl der Artikel einen Liefertag zu wählen?

Das Problem mit dem Pfand ist gelöst, ist über die Versandkostenregeln möglich (hat nur erst jetzt funktioniert). Bliebe noch die Geschichte mit Liefergebiet und Liefertag.

Hallo,

also einfach so über den Admin geht so etwas nicht. Wir reden hier über Standardsoftware, die gut angepasst werden kann-

Du brauchst also entweder eine funktionale Erweiterung oder eine Shopsoftware, die nur für Wien funktioniert :wink:

Gruß

Hallo,
wenn ich das richtig verstanden habe, willst du den Shop nur lokal in Wien Betreiben. Dazu ist mir dann gerade folgende Idee in den Kopf geschossen. Ich weiß aber nicht, ob das so geht. Ist eben nur eine Idee!

Erweitert die Ländertabelle um die Postleitzahlen, also statt Eingabe eines Ländernamen -> die Postleitzahlen wie z.B. xxxx oder Wien – xxxx. Dann deaktiviere alle Länder mit Ländernamen. In der Sprachdatei (für DE) die Bezeichnung Land in Liefergebiet oder wie auch immer umbenennen.

So könntest du auch für die einzelnen Liefergebiete auch einzelne Lieferkosten zuordnen, was vielleicht bei Lieferung in den Außenbezirken von Vorteil sein könnte.

Gruß
goodsell

Danke für die Antworten! Mir als Nicht-Techniker raucht der Kopf, aber langsam wird’s :slight_smile: @goodsell: das klingt schon mal nicht schlecht, werde ich gleich testen!

Dafür ist jetzt noch ein Problem aufgetaucht: Ich verkaufe als Zubehör zu einzelnen Gerichten Wein, der aber nicht einzeln als Artikel verkauft werden soll. Die Kategorie “Wein” habe ich zwar versteckt, wählt man aber die Info zu einem Artikel, erscheint als Zubehör der Wein, der dann, ohne vorher das Essen zu kaufen, bestellt werden kann.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nirgends einzustellen ist, aber ich finde nix :frowning: Vielleicht habt ihr da noch einen Tipp für mich - ansonsten ist der Shop super, aber über kurz oder lang werde ich über ein paar Kaufmodule wohl nicht herumkommen…

könnte man vielleicht als Variante lösen?

Also “Vaterartikel” das Gericht, Variante 1 ohne Wein, Variante 2 mit Wein X, Variante 3 mit Wein Y etc…

Könnte aber viel werden, je nach dem wie groß die Getränkekarte ist.

Daran habe ich auch schon gedacht, ist aber auch nicht ideal, weil ja auch mehrere Flaschen bestellt werden können und das Bild dazu glaub ich nicht gezeigt werden kann - das wird dann wieder kompliziert. Außerdem spielen die Varianten bei mir grade verrückt, es lässt sich im Shop nur mehr eine der beiden auswählen und der Warenkorb reagiert entsprechend auch nicht mehr. Im Artikelbereich habe ich nichts verändert, dafür fehlt jetzt zb das Preisfeld in den meisten Artikelstammdaten, sehr spannend. Egal, ich geb’s auf für heute, mein technischer Helfer hat’s auch schon aufgegeben. Muss ja nur morgen fertig sein… Danke trotzdem erstmal!