Nutzt jemand das neues amazonPay Module?

Hallo - mich würde einmal interessieren , ob jemand das amazonPay Module von oxid ps bereits im Einsatz hat.

Ich habe dieses bei uns installiert und nachdem ich erst mal verstanden habe, dass nun andere Daten im Module für die Verbindung zu Amazon benötigt werden, läuft dieses nun auch deutlich besser als das bisherige mit ausgelieferte.

Wir haben nun so gut wie keine Kunden mehr, welche über Probleme berichten und auch das Problem, das nach einem Login bestehende Kundenkonten geändert wurden besteht nicht mehr.

Leider gibt es jedoch ein Problem, das einige Kunden plötzlich ohne Versandkosten bestellen können.

Jemand eine Idee, was die Ursache sein könnte ?

Hallo :slight_smile:

nein selbst noch keine Erfahrung damit. Du meinst sicherlich folgendes Modul https://github.com/OXID-eSales/amazon-pay-module hier anstatt das Modul was im Standard https://github.com/bestit/amazon-pay-oxid mitausgeliefert wird.

Ein Ansatz könnte sein, dass die Versandkosten an Amazon Pay nicht mit übermittelt werden.

Viele Grüße,
Tim

Ja genau das Module meinte ich.

Komischer Weise werden die Versandkosten bei einigen Bestellungen an Amazon übermittelt - bei einer Vielzahl jedoch nicht.

Konnte bisher jedoch kein Muster erkennen - in meinen Tests waren immer Versandkosten vorhanden :frowning:

Eventuell Gastbestellungen?

Ja in der Tat alles Gastbestellungen, wo die Versandkosten fehlen.

Hat zufällig noch jemand eine Idee, was man noch ändern könnte ? Gast Bestellungen haben keine Versandkosten - was gerade bei Auslandsbestellungen sehr unschön ist.

Kannst dies nicht über die Versandkostenregeln entsprechend konfigurieren?

Nein die haben leider keinen Einfluss auf das Amazon pay Module - bei angemeldeten Usern gibt es keine Probleme / auch bei Gast Bestellungen bei allen andern Zahlarten gibt es keine Probleme / nur bei diesem Amazon Pay Module - wobei mir der Rest der Zahlart Integration deutlich besser gefällt als das Module von bestit

versuch mal:
→ Grundeinstellungen → Einstellungen → weitere Einstellungen → Versandkosten auch dann berechnen, wenn der Kunde noch nicht eingeloggt ist

Das ist bei uns aktiv - hat leider aber auch nicht das gewünschte Ergebnis gebracht - meiner Meinung ist da irgendwas am Module anders als bei anderen Zahlarten

Kann es sein, dass es im Admin unter Versandarten eine Selectbox gibt wo Du etwas festlegen musst?

Hallo - nein, bei mir gibt es da keine checkbox oder Ähnliches.

Haben wohl noch nicht viele User im Einsatz das Module :confused:

Hallo - mittlerweile gibt es eine neue Version 1.1 welche auch per composer installiert werden kann:

Install desired version of OXID-solution-catalysts/Amazon Pay module

$ composer require OXID-esales/amazon-pay-module

Run install

$ composer install

Activate the module

$ ./vendor/bin/oe-console oe:module:install-configuration source/modules/oxps/amazonpay
$ ./vendor/bin/oe-console oe:module:apply-configuration

Hat jemand das Module im Einsatz ?

Leider hat auch die neuste Version von gestern weiterhin die Probleme, dass wenn man mehrere Versandarten hat, immer nur die Versandart genommen wird, welche als erstes im Shop im Checkout angezeigt wird.

Selbst wenn Versandarten für Amazon pay ausgeschlossen werden - werden diese im Warenkorb weiterhin angezeigt - nur ein Weiterkommen ist nicht möglich (sollten doch besser dann gar nicht erst angezeigt werden, wenn Amazon pay gewählt wird)

Ich freue mich, wenn jemand das Module mal bei sich testen würde - insbesondere mit mehreren Versandarten - ggf. auch Ausland und ein Feedback gibt.

Der beste Weg um dies gelöst zu bekommen oder Klarheit darüber zu gewinnen ob das Amazon Pay Module mehrere Versandarten anbieten kann ist

  1. Du installierst Dir eine frische Shop Instanz Deiner Shopversion
  2. Du installierst in Deine frische Shop Instanz Amazon Pay Module
  3. Du stellst das Problem dort nach
  4. Du meldest Dein Problem inkl. Anleitung wie man es in frischer Instanz nachstellen kannst unter Main - OXID eShop bugtrack

Damit würdest einen Beitrag zur Community leisten.

Die zweite Variante wäre, Du steigst ins Debugging ein und findest exakt die Code-Stelle welche für die Versandkosten Auswahl im Fall der Verwendung vom Zahlungsart Amazon Pay zuständig ist und passt diese Code-Stelle zu Deinen Gunsten an.

Viele Grüße
Tim

Hallo @mediarex-de,

Ich habe es gerade noch einmal selbst probiert. (OXID-Standard-Surfer-Shop, Standard Versandarten). Wenn Du über die Amazon-Buttons kommst, wird im Hintergrund eine Gastbestellung erstellt. Da alle Checkout-Schritte übersprungen werden und gleich auf die letzte Seite gegangen wird, wird im Hintergrund ein Matching auf die Versandarten gemacht. Die erste Versandart die passt, wird gezogen. Wenn die Versandart Versandkosten hat, dann werden auch die Versandkosten berechnet.

D.h. Du kannst es so selbst probieren:

  • Stelle Dir in Deinem Shop einen Warenkorb zusammen, der dem der auffälligen Gastbestellungen ähnlich ist

  • Gehe über die Buttons zu Amazon und lege Dir eine Adresse an, die der Gastbestellung ähnlich ist. Verwende diese dann auch für die Bezahlung

  • Schaue dann auf der Checkout-Seite, welche Versandart das Amazon-Modul ausgewählt hat und welche Versandkosten gezogen wurden. Sind die Versandkosten 0 Euro, prüfe die Versandkostenregeln. Die Kites des Standardshops kosten zb. 500 Euro. Die Standardversandart hat eine Versandkostenfrei-Regel ab 80 Euro für Deutschland enthalten … D.h. es besteht durchaus die Möglichkeit auf 0 Euro Versandkosten zu kommen …
    In meinem Testfall sind aber Versandkosten gezogen worden. D.h. es ist kein generelles Problem mit den Gastbestellungen und Versandkosten.

Und abschließend der Hinweis für alle die, die den Versionssprung von v1.0 auf v1.1 machen müssen.
Es ändert sich geringfügig die Modulid. Bitte also die Modulid ggf. vor dem Upgrade in den Configs anpassen, damit Einstellungen nicht verloren gehen …

Grüße, Mario

1 Like

Hallo @Mario_Lorenz

Danke für dein Feedback.

Problem ist auch bei echten Konten vorhanden - wir haben z.B. mehrere Versandarten (GLS, DHL, Express Versand)

Wähle ich z.B. Express Versand - wird trotzdem nach dem Amazon Checkout DHL genommen und berechnet.

Bei dem Amazon Module was bisher mit ausgeliefert wird von Bestit gibt es dieses Verhalten so nicht.

Möchte nochmal auf Main - OXID eShop bugtrack verweisen. Dort gehört diese Info hin.

Einen Eintrag anlegen mit dem IST-Stand vom alten Amazon Pay Modul und dem IST-Stand beim neuen Amazon Pay Modul.

Dann haben die Entwickler die Chance ggfs. das gewünschte Verhalten wieder herzustellen. Dazu müssen Sie aber anhand eines konkreten Falls den Sie nachstellen können darüber Kenntnis erlangen.

1 Like