Third-Party Payment Modul manuell entfernen

Ich möchte ein aktuell genutztes Third-Party Payment Modul ersetzen. Um künftig keine Altlasten zu haben, will ich die aktuelle Lösung sauber zurückbauen. Leider weigert sich der Support des Herstellers mich dabei zu unterstützen. Und weil er schon die Migration von OXID 4.8 auf 6.2.3 nicht abschliessen konnte (Eine Zahlungsart kann ich bis heute nicht nutzen), muss ich wohl oder übel das selber bereinigen.

Ich verwende OXID 6.2.3 mit dem Payment Modul “postfinancecw”.

Im Composer.json gibt es einen Eintrag
,
“repositories”: [
{
“type”: “vcs”,
“url”: “GitHub - pfpayments/oxid-6.0
}
]

In mindestens folgenden Tabellen gibt es Einträge, die zum Modul gehören:

  • Oxpayments
  • Oxuserpayments
  • Oxobject2payment
  • Oxconfig
  • Oxconfigdisplay
  • Oxorder

Zusätzlich gibt es 6 Tabellen, die mit postfinancecw_* beginnen.

Bei der Installation musste ich ca. 790 Dateien in die Unterordner \lib* und \modules\customweb* kopieren.

Über Unterstützung oder einen guten Link würde ich mich rissig freuen.
Danke Euch

Bin ich mit diesem Vorgehen auf dem richtigen Weg? Lösche ich damit zu viel oder zu wenig?

  1. Zahlungsarten zu diesem Modul inaktiv setzen
  2. Modul deaktivieren
  3. composer config repositories.PostFinanceCw path source/modules/customweb/postfinancecw
  4. vendor/bin/oe-console oe:module:uninstall-configuration source/modules/customweb/postfinancecw/
  5. Im var/environment/1.yaml den Abschnitt mit postfinancecw: entfernen
  6. Im Composer.json den ,“repositories”: [ {“type”: “vcs”,“url”: “GitHub - pfpayments/oxid-6.0 2”}] entfehrnen
  7. /lib Ordner löschen
  8. /Modul/Customweb/ Ordner löschen
  9. DELETE FROM spielgigant.oxpayments WHERE OXID LIKE ‘%postfinancecw%’;
  10. DELETE FROM oxconfigdisplay WHERE OXCFGMODULE LIKE ‘%postfinancecw%’
  11. DELETE from oxconfig WHERE oxmodule = ‘module:postfinancecw’

Also das Entfernen eines Moduls kannst eigentlich mit

composer remove modulhersteller/modulordner --ignore-platform-reqs

bewerkstelligen. Der Befehl sorgt auch für das Löschen der dazu installierten Dateien.

PS: modulhersteller/modulordner ist natürlich anzupassen. --ignore-platform-reqs als Zusatz, falls es Probleme gibt.