Wysiwyg Editor Zeilenumbruch OXID 6

oxid6

#1

Wir haben das Problem in OXID 6.1.2, daß der WYSIWYG-Editor Textzeilen nicht automatisch umbricht. Stattdessen wächst das Editorfenster in der Breite endlos und ragt über den Browserrand hinaus, so daß man horizontal scrollen muss, um den Text zu lesen.

Gibt es eine Abhilfe? Einstellmöglichkeiten habe ich keine gefunden.

Das Problem tritt auch bei einer leeren Testinstallation auf.


#2

Habe nun selbst eine Lösung gefunden.

Dazu habe ich eine Datei /source/out/admin/main_custom.css erstellt mit dem Inhalt

.note-editable { white-space: pre-wrap; }

und diese in source/out/admin/src/main.css mit @import eingebunden.

@import url("main_custom.css") screen;

Danach werden die Textzeilen wie allgemein üblich am Fensterrand umbrochen.

Es wundert mich, daß das Problem (scheinbar) noch niemandem aufgefallen ist. Meiner Meinung nach ist es ein Bug.


#3

Das sehe ich aber auch so. Magst Du ihn eintragen? Gern mit Lösung. Oder kurzerhand einen PR?


#4

Ich habe die Datei angelegt und die andere abgeändert. Sehe jedoch keine Veränderung.


#5

Browser-Cache löschen, wenn dann immer noch keine Änderung, prüfen, ob die Datei geladen wird. Rechts-Klick unten neben dem Editorfenster, aktueller Frame, Frame-quelltext anzeigen. Dort oben den Link auf main.css anklicken und prüfen, ob die include-Anweisung drinsteht etc.


#6

Danke! Der Browsercache war es. Der Umbruch erfolgt jetzt. Bei Absätzen, Überschriften etc. wird jedoch nun ein Absatz bzw. eine Zeile mehr angezeigt.


#7

Aufgefallen ist es schon und das Problem haben wir genauso wie du “gelöst”.
Aber man meldet ja nicht jeden Bug… sollte man allerdings.