CE 6.4 & PayPal Checkout 2.1 - Troubleshooting

Auf dem LinkedIn Unternehmensprofil von OXID eSales https://linkedin.com/company/oxid-esales-ag/ ist der Hinweis auch als Beitrag veröffentlich wurden.

Ich habe unter den LinkedIn Beitrag im Kommentar nochmal drum gebeten Klarheit bezüglich den beiden alten PayPal Modulen und deren Zahlungsarten zu verschaffen. Ob diese über September 2022 noch verwendet werden können.

Ja, Kreditkarte ist leider noch sehr fehleranfällig. Hoffen wir gemeinsam auf Besserung ab neueren Release.

Etwas Druck finde ich untertrieben, man könnte es auch als Anreiz verstehen. Umso größer der Umsatz über PayPal Zahlungsarten umso größer der Anreiz.

Das Datum 22. Juli 2022 kann ich bestätigen. Kann sein, dass dies im Einzelfall abweicht. Dürfte aber die Masse betreffen.

Genau. Deswegen sollte das Modul laufen.

Wir haben bei einem Kunden neben der hier schon beschriebenen Fehler einen weiteren:
Bestell-E-Mails sind leer oder unvollständig.
Im Log finde ich dann das hier:
OXID Logger.WARNING: translation for Der Artikel “2083735” ist leider nicht mehr verfügbar not found {“iLang”:null,“blAdminMode”:null} []

Der Kunde verkauft nur Artikel mit der Einstellung “wenn ausverkauft offline”. Hat das damit zu tun, dass die Bestellungen schon als NOT_COMPLETED erstellt werden, sobald der Zahlungsprozess initiiert wird? Und beim erstellen der Mail ist der Artikel dann nicht mehr lagernd und führt zu diesem Fehler?
Plugin Version 2.1.4 sowie Sendcloud 1.1.3

Im Detail müsste man sich das Verhalten des Moduls anschauen.

Ich würde vermuten, dass dieses Problem mit dem letzten verfügbaren Artikel ab Version 2.1.5 behoben wird, wenn man in die Changelog Datei guckt unter

  • remove irritating error message in case last item was purchased

Quelle: paypal-module/CHANGELOG.md at b-6.3.x · OXID-eSales/paypal-module · GitHub

Allerdings ist die Version 1.1.5 bzw. 2.1.5 mit Vorsicht zu genießen, zumindest die 1.1.5 scheint nicht vorab getestet wurden zu sein und enthält sehr viele Flüchtigkeitsfehler. Ob dies auch für die 2.1.5 zutrifft schwer zu beurteilen.

Empfehlenswert ist es eine Modulaktualisierung zuerst in einer Testumgebung ausgiebig zu testen. Selbst wenn dort alles gut ausschaut, dann im Live-Betrieb den Checkout Prozess gut zu monitoren um Fehler frühzeitig aufzudecken.

Hallo, kann mir jemand verraten, wie ich bei einem neuen PayPal-Konto PP-Plus bzw. Checkout freischalte. In der Sandbox geht’s, also der Checkout wird angezeigt, Mit den Live-Daten nicht.

Dafür der hier viel zitierte Onboarding Prozess zuständig, dieser legt automatisch für den LIVE-Shop einen Webhook im PayPal Account des Händlers an. Wichtig ist, der Händler darf den Browser Tab erst schließen wenn eine entsprechende Meldung im Tab erscheint. Da im Hintergrund eine Verarbeitung erfolgt.

Welches Tab? Frontend oder im Backend?
Bei mir kommt nur

Hallo in die Runde,

wir haben soeben den Fix-Release v2.1.6 bzw. v1.1.6 vom PayPal-Checkout-Modul veröffentlicht.

Nähere Informationen im Parallel-Forums-Post.

Siehe Dokumentation Konfiguration — PayPal Checkout | Moduldokumentation

Betrifft mich nicht mehr… OXID ade! Trotzdem eine Warnung an alle, die sich noch mit dem OXID-Modul rumschlagen. Die neuen Lizenzbedingungen gültig ab 16.08.2022 sehen unter anderm vor:

Nutzung von OXID eSS Modulen (E-Commerce Standard Services wie Payment Anbieter) verpflichtend, wenn OXID ein vergleichbares Modul im Portfolio hat.
siehe auch https://forum.oxid-esales.com/t/ce-ab-15-8-2022-nicht-mehr-kostenlos/98596
und die eigentliche Info unter Zum Stichtag 15.08.2022 ändern sich die Nutzungsbedingungen der OXID CE
Das ist übermorgen!
Bye, bye.

Habe es installiert, Rechnungskauf funktoniert bei mir leider nicht - woran es liegt weiß ich nicht. Konnte jmd. einen erfolgreichen Kauf über Ratepay abschließen? Kreditkarte funktioniert bei mir.

PS: Konnte gerade im Livesystem mit 1.1.4 keinen Rechnungskauf erfolgreich abschließen - gibt es da noch grundsätzliche Probleme seitens Paypal? Letzter Kauf per Rechnung bei mir war am 12.08.

Rechnungskauf funktioniert bei uns mit der 2.1.4 und 2.1.6.

Was schon mal zu Problemen führen kann, wenn es einen Firmennamen gibt, das Geburtsdatum falsch ist (einige Kunden tragen z.B. Jahr 2022 ein) , oder wenn die Hausnummer ein Pflichtfeld ist.

Was jedoch richtig doof ist seit einigen Versionen - früher war es so, wenn Rechnungskauf seitens PayPal / Ratepay abgelehnt wurde - wurde eine Meldung im checkout angezeigt das die Versandart nicht mehr verfügbar ist - ja das ist schon sehr unpassend als Meldung - und das man dann wieder zur Zahlungsarten Seite kommt unschön - aber der jetzige Ist zu Stand, das bei Ablehnung dem Kunden nun der Maintenance Mode angezeigt wird und man nach einigen Sekunden zur Startseite kommt - das ist noch mieser …

Konnte jetzt erfolgreich Ratepay Bestellungen machen und bin live gegangen - lag vielleicht daran das Hausnummer auf dem Testsystem noch Mussfeld war

Heute erster Tag mit 1.1.6 - alle Bestellungen mit Kreditkarte erscheinen als “Not finished” - bekommen die Kunden eine Rückmeldung das Ihre Bestellung nicht erfolgreich abgeschlossen wurde?

Außerdem wird wohl bei PayPal-Express oxpaid nicht gefüllt, stehen bei uns dann als noch nicht bezahlt.

Also wenn ich jetzt jede Bestellung mit Paypal gegenprüfen muss ob tatsächlich eingegangen dann gute Nacht…

Moin, ich würde vermuten dies hat mit dem Update zu tun, dass erstmal Bestellungen mit Kreditkarte als “Not finished” erscheinen dies hatte glaube ich @Mario_Lorenz auch so erklärt. Erst wenn PayPal das Geld eingezogen hat, dann werden diese Bestellungen über den Webhook als abgeschlossen markiert.

Wie jetzt damit als Händler*in umgehen schwierig, ob man dadurch sich die Lieferzeit verlängert weil man länger auf Geldeingang wartet oder man auf Vertrauensbasis die Ware bereits versendet.

Ja das habe ich auch so verstanden, aber ich finde das in der Praxis schwierig zu händeln. Nach einem Tag kann ich dann wohl davon ausgehen das diese Bestellungen nicht erfolgreich abgeschlossen sind? Für mich halt die Frage ob die Kunden auch wissen das diese Bestellung nicht durchgegangen ist und jetzt auf die Ware warten?

Moin kubber,

wir haben noch ein ganz anderes Problem:
Bestellungen werden erst garnicht angelegt. Was vorher der Fall war.
In PP wurde der Eingang verbucht.

Ein anderes Problem besteht immer noch im Backend:
Wenn man alte Bestellungen sich ansehen will erscheint der Fehler:
Column not found: 1054 Unknown column 'oxuser.OEPAYPAL_ANON_USERID' in 'where clause

Sind das normale Paypal Zahlungen oder per sofort oder Kreditkarte ?

Kreditkarte

Im Prinzip finde ich ja diese “Not finished” Bestellungen im Backend bzw. Wawi zu sehen nicht schlecht, denn früher gab es diese wahrscheinlich genauso auch nur hat man diese nicht gesehen. Und man glaubt gar nicht wie viele Kunden an einer Bestellung nach wie vor interessiert sind wenn ich Sie daraufhin kontaktiere und Ihnen Rechnungskauf anbiete. Allerdings war heute z.B. eine Kundin überrascht das der Kreditkarten-Kauf gar nicht geklappt hat (bisher leider noch kein erfolgreicher Kreditkarten-Kauf unter 1.1.6) . Wichtig wäre das Kunden ein ganz klares Feedback bekommen ob Bestellung erfolgreich war oder nicht…

Weiterhin fällt mir heute eine extrem große Anzahl an “Not finished” Bestellungen mit Paypal Express auf.
Ein Kunde hat mir folgendes geschrieben: "Wurde stets zu “Paypal” weitergeleitet, konnte dort auch die Zahlung autorisieren, aber immer wenn ich wieder zurück zur Shopseite geleitet wurde, um die Bestellung abzuschließen, erschien eine Fehlermeldung (“maintenance…”).

Also mein Vertrauen in dieses Modul sinkt gerade gewaltig. Wird das eigentlich überhaupt richtig getestet?