CKEditor-Modul fertig und ab sofort kaufbar!


#41

Perfekt. Das war ja einfach… :wink:

Grundsätzlich bin ich bezüglich der Unterstreichung ja bei Dir. Aber wenn der Kunde es so wünscht…

Vielen Dank.

Deine 5 Sterne hast Du Dir auf jeden Fall verdient.


#42

Aber wenn der Kunde es so wünscht…

Klar, da beugt man sich, wobei es sicherlich bei einigen Kunden ein Wissensdefizit diesbezüglich geben wird, und da wäre ein wenig Aufklärung dann sinnvoll (die Texte sind ja nicht für den Shopbetreiber, sondern den Endkunden gedacht). Aber letztlich muss das natürlich jeder selbst entscheiden, was er an Formatierungen zu brauchen meint…

Danke auch für die Bewertung! A propos: dem dürfen sich andere (vor allem zufriedene) Käufer gerne anschließen! :smiley:


#43

moin,
hab das modul auch gerade gekauft und fast problemlos installiert.
leider gibt es vermutlich ein problem mit den schreibrechten auf dem server, der editor kann keine ordner anlegen.

in welche ordner installiert der editor denn bilder und videos, damit ich den ordnern “777” zuordnen kann?


#44

Hi,
ja die lieben Rechte (safe_mode = on?)… :wink:
Wenn möglich, fahre den Shop immer per CGI (fcgid), sonst wirst du auch bei den ganzen automatisch erzeugten Ordnern für die Produktbilder arge Probleme bekommen. Spätestens seit OXID 4.5 ist es kaum möglich, dass alles manuell anzupassen. Und es nützt nichts, z.b. dem out-Ordner 777 zu geben, weil dann zwar Subdirs erzeugt werden können, aber in denen darf man wieder nicht schreiben, usw.

Wenn du zwingend mit mod_php arbeiten musst, dann entweder safe_mode raus, was ich eher nicht empfehle, oder mindestens folgende Ordner anlegen und denen 777 geben:
/out/media/.thumbs/file
/out/media/.thumbs/flash
/out/media/.thumbs/image
/out/media/file
/out/media/flash
/out/media/image

Ich hoffe, das hilft dir erstmal etwas weiter?


#45

boach! turboschneller support hier! :slight_smile:
du bist spitze!!
ging einwandfrei! danke!


#46

Keine Ursache aber gern geschehen! :slight_smile:
Ich kenne nicht mehr viele Webhoster, die kein CGI bieten, ansonsten wäre es zu überlegen, das Modul mit einem FTP-“Hack” auszustatten, der das Problem elegant umginge. Aber ich sehe den Bedarf schwinden. Wenn durch PHP 6 nämlich auch der safe_mode verschwindet, wird CGI alleine sicherheitstechnisch die bessere Wahl sein und sich noch weiter verbreiten. Aber das dauert wohl noch ein wenig…


#47

naja, fastCGI ist zwar ne tolle sache für diejenigen, die joomla, WP und konsorten benutzen, aber von der performance ist php als apache-modul immernoch am performantesten…glaube ich zumindest!
mit den portalsystemen hab ich nicht so viel am hut…bestenfalls WP

Ich stelle lieber über die vhost.conf die php-umgebung ein, statt php im cgi-modus laufen zu lassen.

aber wir schweifen ab :slight_smile:

danke nochmals! bewertung ist drin! :wink:


#48

kurz frage, wie geht es um mit html ?
habe momentan die tinymce editor, wo mann es auch auf html setzen kann, aber es verschiesst es komplett beim spiechen, habe ich momentan wieder deaktiviert, darum frage ich


#49

immer noch die gleiche frage ?
Ich will beim cms seite direkten html eingeben, mit div’s, classes etc

geht das ?


#50

umschalten auf Quelltextmodus


#51

lol habe ich auch mit tinymce gemacht :slight_smile:

heisst es geht denn ?


#52

hmmmmm jetz geargert…gekauft, und genau das gleichen problem.

Gibts zu mindenstens ein weg, es auszustellen für die CMS pages ?

ein Beispiel - wenn mann foldendes speichert, wird automatisch <ul> </ul> umgepackt - die ich nicht haben will !

<li ><a href=“Uber-Uns/”>Über Uns</a>
<div class=“drop-one-column align_left”>
<div class=“one-col”>
<h3><a href=“Uber-Uns/”>Über Uns</a></h3>
<ul>
<li><a href=“Ansprechpartner/”>Ansprechpartner</a></li>
</ul>
</div>
</div>
</li>


#53

Moin,

hmmmmm jetz geargert…gekauft, und genau das gleichen problem.

ruhig Blut! Es ist ja eher ein Feature (aller Wysiwyg-Editoren) als ein Bug, über was du da stolperst. Aber man kann die Settings evtl. noch etwas optimieren. Trotzdem wird es natürlich immer Fälle geben, wo einem ein Editor eher stört als hilft.

Gibts zu mindenstens ein weg, es auszustellen für die CMS pages ?

Ja, den gabs bereits, aber man hätte den Quellcode des Moduls ändern müssen, was unschön war. Deswegen ist seit gestern auch die Version 1.0.4 unterwegs (wird noch geprüft seitens OXID), die es komfortabler macht, d.h. per Backend seit OXID 4.6 und davor per config-File. Ich schicke das Update aber auch gerne per Mail hinterher (siehe PM)… :slight_smile:

Als neues Feature ist dort auch die Möglichkeit gegeben, für Newsletter auf den FullPage-Modus zu schalten, dann sind dort auch <html>, <head> und <body>-Tags erlaubt, also komplettes HTML.

Dein Beispiel-Code muss allerdings dieses Verhalten zeigen, da <li>-Tags nun mal innerhalb von <ul> gehören. Wenn man solche HTML-“Tricks” braucht, d.h. zwingend mit unvalidem HTML arbeiten muss/will, dann ist ein Editor wohl eher störend. Das lässt sich aber nicht ändern und läge auch nicht in meinem Einflussbereich… :wink:

Aber man kann es wie gesagt in Zukunft ja besser deaktivieren bei Bedarf (Update ist unterwegs zu dir!).


#54

danke für die super schnelle antwort.
Ich persönlich brauche das teil gar nicht, aber die leute das die produkte pflegen wohl.

Was die <li> tag angeht, naja es ist ein snippet und muss in dem sinn nicht vaild sein.
In diesem fall wird das snippet in die top menu reingebunden, und die hat schön mal <ul> tags

  • funkst perfekt !
    Und in dem sinn, war es in dein Einflussbereich :slight_smile:

#55

Okay, interessant, Snippets, die man ins Menü einpflanzt, darauf bin ich bisher gar nicht gekommen. Das wird dann tatsächlich schwierig mit Hilfe des Editors zu lösen, also mir fällt zumindest nicht ein, wie. Ein Tipp aber noch dazu, der evtl. bereits hilft:
Es gibt ja bereits die Option, für “Plain”-Texte den Editor zu deaktivieren, und das ließe sich auch in diesem Fall “missbrauchen”, indem du dem Identifier des Snippets das Wort “plain” mitgibst, egal wo. Ist evtl. besser, den Editor nur für diesen einen Text zu sperren als für alle CMS-Seiten, oder?

  • funkst perfekt !
    Und in dem sinn, war es in dein Einflussbereich :slight_smile:

Fein, freut mich zu hören und lassen wir mal so stehen! :slight_smile:

Die neue Version sollte bald öffentlich verfügbar sein. Ich werde auch zeitnah einen eigenen Shop einrichten, in dem es dann einen Download-Bereich für Modul-Updates geben wird (für registrierte Kunden). Alles andere macht wohl keinen Sinn, man kann es allmählich schlecht manuell verwalten, wer wann welche Version geladen hat und evtl. ein Update braucht. Bis dahin bleibts beim E-Mail-Weg, aber zwingend nötig sind die bisherigen Updates nicht alle (nur wenn man die neuen Features wirklich braucht).


#56

So, hat leider etwas gedauert, keine Ahnung warum, aber egal, nun ist die neue Version 1.0.4 jedenfalls erhältlich mit den neuen enable/disable-Features. Außerdem habe ich den CKE auf 3.6.4 aktualisiert… :slight_smile:


#57

Super Tool! Habe es mir vor kurzem gekauft und bin begeistert.
Bewertung habe ich soeben auch abgegeben :slight_smile:

Nur eine Frage: ist es Absicht, dass keine Farbtabelle zum Einfärben von Text bzw. Texthintergrund integriert ist?

Stefan aka Liesel


#58

Vielen Dank für Lob + Bewertung! :slight_smile:

Und ja, es ist Absicht, Schriftarten und -farben nicht anzubieten (siehe 2 Seiten vorher), da man spezielle Formatierungen evtl. besser und passend zum Theme per “Stile” einbindet (/admin/ckeditor/custom/styles.js). Ich hatte kürzlich aber dieselbe Anfrage per Mail und hier mal die wahrscheinlich hilfreichere Antwort:

Man kann das CKE-Menü ändern/erweitern, in dem man die config.js im selben Verzeichnis bearbeitet. Da gibt es mehrere Wege, und einer wäre, einfach die Zeile 97 (aus “toolbar_Full”):

{ name: 'colors',      items : [ 'TextColor','BGColor' ] },

zwischen Zeile 68 und 69 zu kopieren (“toolbar_custom”). Evtl. noch einmal den Browsercache leeren (braucht meistens nicht), und dann sollten die Farbwähler sofort im Menü auftauchen.

Dasselbe dann evtl. auch für die abgespeckten Menüs (Links, Nachrichten, Aktionen), also die obige Zeile nochmal hinter Zeile 80 (bzw. nun 81) kopieren, oder per Modul-Optionen die “Abspeckung” deaktivieren.

Nur Obacht bei zukünftigen Modul-Updates! Ich weiß nicht, wie man es besser lösen soll, aber wenn man nicht aufpasst, überschreibt man beim Kopieren diese Änderungen natürlich wieder. Ich müsste im Prinzip (ähnlich Oxid) kumulative Updates neben der Vollversion bereitstellen, aber das gibt erstens der Marktplatz technisch nicht her und zweitens würde es bei dem Verkaufspreis einfach zu viel Arbeit machen, dass alles korrekt zu verwalten… :frowning:

Aber erstmal hoffe ich, Dir weitergeholfen zu haben!?

Grüße, Sascha


#59

Vielen Dank für dein ausführliches und super schnelles Feedback! Hab ich mir schon gedacht. Denke aufgrund der Updatesicherheit verzichte ich auf die Erweiterung und trage den Code bei Bedarf manuell ein.
Gruß und vielen Dank
Stefan


#60

Ist der Editor schon mit 4.7 kompatibel und wenn ja, was muss bei der Installation beachtet werden?